Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Panorama-Ausblick vom neuen Geraer Flugtower

Mit Gunst und Verlaub nach altem Brauch sprach Zimmerermeister Dieter Schlegel in luftiger Höhe die ersten feierlichen Worte zum Richtfest auf dem neuen Tower des Leumnitzer Flugplatzes und ließ ein Sektglas zerschellen. Die Krone schmückt eine achteckige Stahlkonstruktion, in die rundum Glas eingelassen wird. Noch im August soll dort die neue Flugleitstelle Einzug halten. Mit der Fertigstellung der umrahmenden Gebäude wird bis Anfang Oktober gerechnet. Das 8,2-Millionen-Mark teure Projekt des Trägers Synergie GmbH nimmt Gestalt an, die sich sehen lassen kann.
Auch Oberbürgermeister Ralf Rauch machte den Investoren ein großes Kompliment, sei es unter Seitenhieb auf die städtische Entwicklung: "In Gera kommt zwar manches um zwei, drei Jahre später; aber dafür in erstaunlicher Qualität! ..." Für ihn ist der Turm ein Zeichen des wirtschaftlichen Fortschritts am Standort. Das betrifft den Flugverkehr am Platze.
Dazu gibt Uwe Kittelmann, Geschäftsführer der städtischen FGG Flugbetriebsgesellschaft und selbst begeisterter Motorkunstflieger, die relativ konstante Zahl von 18 000 bis 20 000 Flugbewegungen an. Der Komplex wird neben dem Empfangsbereich und Restaurant sowie den Flugzeughallen, aber auch Büros enthalten. Dort zieht u.a. die Werbefirma Freismuth & Partner ein. Im Gewerbegebiet Leumnitz-Süd wird sich die Breckle Aircraft Design GmbH ansiedeln. Dort sollen dann sowohl gebrauchte als auch neue Flieger ausgestattet werden. Mit sichtlicher Zufriedenheit spricht Synergie-Geschäftsführer Percy Wessely vom einem erreichten Vermietungsstand der neuen Immobilie bei etwa 95 Prozent. Inzwischen plant er in Gedanken schon in der Nachbarschaft eine moderne Großraumdiskothek, die in einer verkehrsgünstigen Lage zum Magnet für die mobile Jugend werden kann. Wessely verwies gern auf die Erfahrungen seines beauftragten Architekten Klaus Hartmann aus Calden bei Kassel. Mit ihm schließt sich auch der Ring zwischen den wirtschaftlichen Interessen und sportlichen Ambitionen in Gera-Leumnitz.
So ist sein Heimatort Sitz der AERO Fallschirmsport GmbH, die in den letzten Jahren die Stütze des FSSC Gera 4000 e.V. war. Kurz vor dem Richtfest bauten die Fallschirmspringer ihr Packzelt ab. Sie können nun 500 Quadratmeter in einem Seitenflügel der neuen Hallen nutzen.

Zur feierlichen Einweihung werden in Leumnitz vom 27. bis 29. Juli "Geraer Flugtage" veranstaltet. Die Geraer Agentur "Fun Events" arrangiert dafür u.a. eine Techno-Party mit drei Star-DJs am Freitagabend; eine Ausstellung, an der sich beispielsweise die ADAC-Luftrettung, Bundeswehr und Bundesgrenzschutz beteiligen und auch eine kommentierte Flugschau der dort ansässigen Sportvereine. Zum Frühschoppen am Flieger-Sonntag spielen die Breitentaler Musikanten auf.

( 07.07.2001 )

zurück