Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Gera International in Milbitz

Dressur- und Springreiten pur gibt es am Wochenende vom 2. bis 4. Augustbeim Turnier Gera International im Reitstadion in Milbitz. Das Reitturnier im Herzen Thüringens lockt auch in diesem Jahr wieder miteinem hochkarätigen Teilnehmerfeld in beiden Disziplinen. Dazu zählt auch der 29-jährige Markus Merschformann aus dem westfälischen Sendenhorst, der die besten Erinnerungen an Gera hat: Im vergangenen Jahr sicherte er sich mit Platz zwei hinter Markus Beerbaumwichtige Punkte für die Tourwertung. Dass er gegen renommierte Konkurrenz jederzeit bestehen kann, hat er bereits wiederholt unter Beweis gestellt. Und auch in Gera trifft er auf ein erlesenes Feld: Weltmeister Rodrigo Pessoa kommt mit Ehefrau Kerri, dazu die Mannschafts-Europameisterin Jessica Kürten (Irland) und die Schwedin Malin Baryard sowie die komplette deutsche Reitsport-Elite. Sie alle werden im Golden Toast Preis am Freitag, dem Nestlé-Cup am Sonnabend und im Großen Wernesgrüner Preis am Sonntag ein entscheidendes Wort mitreden wollen. Den Auftakt der Turniertage bildet wieder ein Fußballspiel zwischen Reitern und Organisatoren im Milbitzer Stadion. Der Anstoss erfolgt ca.18 Uhr unmittelbar nach dem Warm-up, also der Begrüßungsrunde der Pferde, auf dem Turniergelände. Am Freitag starten die Springreiter ab 8.30 Uhr mit einem Springen der Klasse S, die Dressur-Asse beginnen 9 Uhr mit einer Prüfung der Klasse M. Ab 14 Uhr wird es mit dem Grand Prix ernst für die Top-Reiterinnen mit Europameisterin Ulla Salzgeber und der Equipe-Kollegin Nadine Capellmann. Hier fällt bereits die Entscheidung, wer sich für die Wertungsprüfung der Gold-Zack Riders Tour Dressur qualifizieren kann. Entschieden wird die Punktevergabe im Preis der Sparkasse Gera-Greiz am Sonntag, 12 Uhr, beim Grand Prix Special.

( 26.07.2002 )

zurück