Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

„Eintritt frei zur Dahlienfeierei“

„Es ist schon das 41. Dahlienfest“, gibt Maik Mechaelis von der Veranstaltungsagentur COLLAG Gera bekannt. Deshalb auch gleich eins vorweg. „Eintrittsfrei zur Dahlienfeierei!“  Worauf sich besonders auch Bürgermeister Dietrich Heiland freut. „Bad Köstritz ist eine bunte, lebendige Stadt mit nur freundlichen Menschen, hier wird niemand ausgegrenzt.“ Und weiter: „Wir bleiben in der Tradition. Begonnen hatten wir im Park mit Eintritt. Inzwischen ist das Dahlienfest zu einem Straßenfest geworden, nicht ganz eintrittsfrei und nun erstmals auch die Hauptveranstaltungen für alle Besucher frei.“
Bekannt geworden ist Bad Köstritz mit den magischen „B‘s“, die in abgewandelter Form auch diesmal nicht fehlen werden, jedoch am Sonntag, beim traditionellen Frühschoppen im Festzelt, ab 10.30 Uhr, als „Blasmusik & Bier & Beste Laune“ mit den Original Breitentalern und ihren Solisten.
Nach dem im Vorjahr das Rouladen-Menü so gut an kam, leider die Rouladen zu schnell alle waren, verspricht Lutz Köhler, Gesellschafter und Prokurist EWU Thüringer Wurst &Spezialitäten GmbH, unter dem Motto: „Rouladen – Rollen – Ran“, dass es diesmal auch etwas mehr sein wird. Dazu gibt es natürlich die echten Thüringer Klöße mit Rotkraut für 8 Euro. „Und wo gibt es schon Rouladen für 8 Euro“, bekräftig Dietrich Heiland den Preis und fügt an: „Natürlich nur beim Dahlienfest in unserem Bad Köstritz!“
Auch diesmal können sich die Besucher auf ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm freuen. Zum Festauftakt gibt es, an Stelle des traditionellen Aufmarsches des Panzerpionierbataillons 701, die im Manövereinsatz sind, bereits am 6. September, ab 17 Uhr, Blasmusik mit dem Blasorchester Elstertal, welches auch am folgenden Tag ab 14 Uhr zur Eröffnung des Festzeltes spielt und dabei etwas seinem 10-jährigen Jubiläum front, unter ihnen auch Bürgermeister Dietrich Heiland mit seiner Trompete.
Ab 18 Uhr folgt DER MÖLLI – die „One-Man-Show“ auf der Bühne am Markt und ab 20 Uhr DIE TANZMUGGE im Festzelt mit dem Duo „Noble Voice“ aus Leipzig & DJ Wolf.
Offiziell eröffnet wird das 41. Köstritzer Dahlienfest am 7. September mit dem traditionellen Bierfassanstich durch den Bürgermeister in Anwesenheit von Ehrengästen  und dann „Freibier – bis das Fass leer ist!“
Um 16 Uhr heißt es im Festzelt „Wegen guter Laune geöffnet“, mit dabei Silke Fischer, The Black Magies, Dimo Dimov und die Präsentation der Dahlienkönigin Jenny I, die ihre Regentschaft für ein Jahr verlängert.
Ab 20 Uhr kann dann im Festzelt beim Großen Dahlienball 2019 das Tanzbein geschwungen werden. Für die dafür notwendigen Rhythmen sorgt die Andreas Lorenz SHOWBAND.
Der Sonntag beginnt mit dem traditionellen Festgottesdienst am Dahlienbogen. Es folgt auf beiden Bühnen ein abwechslungsreiches Programm. Geöffnet ist das Haus des Gastes mit Blick in die Kleine Galerie Gucke. Das Dahlienzentrum lädt zum Tag der offenen Tür ein wie auch der Gartenbau „Paul Panzer“. Auch die kleinen Besucher können sich über ein abwechslungsreiches Programm freuen.
Die Zunftleue und Händler warten auf einen regen Besuch. Nicht verpassen, sollten die Gäste den Besuch im Heinrich-Schütz-Haus mit der Ausstellung „Keramik-Musik-Dahlien“. Gegen 16.30 Uhr hat dann das Warten auf die Krönung der schönsten Dahlie 2019 ein Ende. Für die, die sich an der Wahl aus 30 Dahliensorten beteiligen, warten wieder tolle Preise. Zum Ausklang des Festes 2019 heiß es dann, „bekannt, bekannt . . .“, Die Randfichten mit „Do pfeift dr Fuchs“.
Das komplette Programm unter: www.stadt-bad-koestritz.de

( NG, 04.09.2019 )

zurück