Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Wohnen für 280 Euro

Voraussichtlich zum Wintersemester sollen die Gerana Studios am Südbahnhof fertig sein und erste Studenten ein neues Zuhause bieten. Bereits 78 von 100 möglichen Vorreservierungen gibt es, von denen ein Drittel aus Jena und zwei Drittel aus Gera kommen. Kürzlich wurde Richtfest gefeiert. Rund fünf Millionen Euro, davon 1,2 Millionen Fördermittel, investiert Diplom-Ingenieur Leo Benz in den Block. Für 100 Studenten entstehen hier moderne Appartments in einem Niedrig-Energie-Wohnheim für einen Mietpreis von rund 280 Euro warm, möbliert aber ohne Strom. „Wir wollen Gera zu mehr studentischem Leben verhelfen, indem wir adäquaten, reizvollen und verkehrsgünstig gut gelegenen Wohnraum anbieten”, freut sich der Münchener Bauherr, dem hier in Gera u.a. die 1880 Alte Brauerei gehört. Dass ist für Leo Benz jedoch nicht alles. „Wir werden für zwei Semester lang ein Deutschlandstipendium finanzieren”, verkündet er zum Richtfest.

Claudia Baumgartner, Geras Baudezernetin, freut sich, dass Gera sich nun langsam aber stetig zu einer Studentenstadt mausere. „An zwei Hochschulstandorten sind rund 2.000 Studierende eingeschrieben. Es ist die Aufgabe einer Stadt, Gemeinschaftsräume anzubieten, die für die Studenten kostengünstig zugänglich gemacht werden, um die studentische Szene zu befeuern.”

Noch können die Bauherren keinen verbindlichen Einzugtermin nennen, da die noch ausstehenden Gewerke zum Teil schwer zu besetzen sind. „Einige Gewerke sind in unserer Region nur schwach besetzt. Aufgrund der aktuellen guten Auslastung, beteiligen sich nur wenige Unternehmen an den Ausschreibungen”, verdeutlicht Bauleiter Uwe Soltwedel die Situation.

( Fanny Zölsmann, 05.06.2019 )

zurück