Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Gera führt Sicherheitsaudit für die Straßen ein

Die Stadt führt ein so genanntes Sicherheitsaudit für Straßen ein. Damit soll die Verkehrssicherheit weiter verbessert werden, informierte Stefan Prüger vom Stadtplanungsamt. Hintergrund sind "Empfehlungen für das Sicherheitsaudit von Straßen", die das Bundesverkehrsministerium im Jahr 2002 herausgegeben hat. Damit wird laut Prüger, der selbst Sicherheitsauditor für Innerortsstraßen ist, eine Lücke bei der ganzheitlichen Betrachtung der Verkehrssicherheit geschlossen.
Das Sicherheitsaudit ermittelt systematisch und unabhängig Sicherheitsdefizite bei Straßenbaumaßnahmen. Ziel des Audits sei es, Straßen beim Neu-, Um- oder Ausbau so sicher wie möglich zu gestalten und damit Unfallgefahren zu verringern, so Prüger. Das Verfahren komme so allen Verkehrsteilnehmern zugute. Künftig würden bei allen Planungen und Entwürfen von Straßen in Gera die Empfehlungen für das Sicherheitsaudit von Straßen (ESAS) als Grundlage für die Abnahme der einzelnen Leistungsphasen und zur Qualitätssicherung der eigenen Planung angewandt.
Die Stadtverwaltung beabsichtige, das Sicherheitsaudit zeitlich gestaffelt einzuführen: Zunächst solle im Frühjahr ein Pilotprojekt ausgewählt und das Auditverfahren durchgeführt werden. Danach flössen die ESAS in alle Straßenplanungen ein, wobei mit dem Hauptnetz begonnen werde. Die Stadt empfielt dem Geraer Verkehrsbetrieb und privaten Investoren, ihre Verkehrsprojekte ebenfalls nach ESAS zertifizieren zu lassen.
Nach Auskunft von Stefan Prüger bietet das Sicherheitsaudit mehrere Vorteile: So wolle das Bundesverkehrsministerium künftig die Vergabe von Mitteln nach Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz an das Sicherheitsaudit binden. Außerdem könne das Sicherheitsaudit verhindern, dass neu gebaute Verkehrsanlagen wegen Häufung von Verkehrsunfällen nachträglich umgestaltet werden müssen, es ergänzt die Arbeit der Unfallkomission. Dem Umwelt- und Verkehrsausschuss sollen regelmäßig Themen zum Sicherheitsaudit vorgestellt werden.

( 02.04.2004 )

zurück