Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

„Bewegt erinnern”

Der vierte Stolpersteinlauf findet am kommenden Sonnabend, 28. Oktober, statt. Veranstaltungsauftakt ist 9.45 Uhr am Goethe-Gymnasium Johannisplatz. Im Anschluss (10 Uhr) ist Start der begleiteten Strecken.

Der Lauf verbindet in verschiedenen Strecken 26 Standorte von 59 Stolpersteinen und soll daran erinnern, dass in Gera verwurzelte Menschen von den Nationalsozialisten vertrieben, deportiert und ermordet wurden. Die Teilnehmenden können zwischen verschiedenen Strecken wählen: Neben einem kurzen Lauf durch die Innenstadt mit ca. 1,8 Kilometern, gibt es einen langen Lauf mit ca. 10,5 Kilometer Länge. Weiterhin gibt es einen Lauf ‚Berg‘ welcher zum Waldklinikum Gera führt (5 Kilometer). Alle drei Strecken können sowohl sportlich gelaufen als auch spaziert werden. Zudem kann auf der Fahrradstrecke zwischen einer kürzeren und etwas längeren, anspruchsvolleren Variante gewählt werden (26 oder 30 Fahrradkilometer mit Berg). Auch in diesem Jahr wird es wieder einen geführten Stolpersteingang – Länge etwa zwei Kilometer – durch die Innenstadt geben, welcher durch Günter Domkowsky begleitet werden wird. Der Gang dauert rund eine Stunde und bietet die Möglichkeit Informationen über das Projekt Stolpersteine von Gunter Demnig und über die Biografien der in Gera verlegten Stolpersteine zu erhalten. Veranstaltet wird der 4. Stolpersteinlauf Gera von dem Sportverein Roter Stern Gera, dem evangelischen Jugendhaus Shalom und der Geraer Sportjugend, unterstützt durch die Alternative 54 e.V., den Radfahrclub Solidarität 1895 Gera, den Stadtsportbund Gera sowie dem Thüringer Verband der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten - Basisgruppe Gera.

www.stolpersteinlauf-gera.de 

( Gera (NG), 21.10.2017 )

zurück