Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Kai Anne Schuhmacher ist Artist in Residence

Dank der großzügigen Unterstützung der Theater-Stiftung Gera, die es sich zum Ziel gesetzt hat, künstlerischen Nachwuchs zu fördern, hatte Theater&Philharmonie Thüringen ein Stipendium ausgeschrieben, das einer innovativen und kreativen Nachwuchsregisseurin/ einem Nachwuchsregisseur über den Zeitraum von zwei Spielzeiten Gelegenheit bietet, drei Inszenierungen zu erarbeiten, die im Spielplan der Sparte Puppentheater ihre feste Position haben. „Das eröffnet die einmalige Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Puppenspielern in einem kontinuierlichen Experiment ganz neue Spielräume und Erzählweisen zu entwickeln“, sagte Generalintendant Kay Kuntze. Und Puppentheaterleiterin Sabine Schramm ergänzt zur Entscheidung für Kai Anne: „Sie hat fachlich einfach die besten Voraussetzungen aufzuweisen und bringt eine große Liebe zum Puppentheater mit.“

Kai Anne Schuhmacher wurde 1988 im Saarland geboren. Nach einer privaten Ausbildung zur Klarinettistin schloss sie ihre Studien in Musik- und Theaterwissenschaften an der Universität Bayreuth und der Universita degli Studi di Ferrara ab. 2011 nahm sie ihr Regiestudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Max-Reinhardt-Seminar) auf und erwarb dort 2014 ihr Diplom mit Bestnote. Bereits wahrend des Studiums arbeitete Kai Anne Schuhmacher als Assistentin und Spielleiterin an der Komischen Oper Berlin, dem Opernhaus Zürich, Oper Köln, dem Festival Art lyrique Aix-en-Provence, dem Saarländischen Staatstheater und dem Staatstheater Mainz.

Ihre erste Inszenierung im Puppentheater Gera wird „Irgendwie Anders“ nach dem Bilderbuch von Kathryn Cave und Chris Riddell für Kinder ab drei Jahren sein. Die Premiere ist am 4. November.

( 15.07.2017 )

zurück