Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Momente des zeitgenössischen Tanzes

Die 23. Geraer Ballett-Tage vom 4. bis 13. Mai stehen ganz im Zeichen des zeitgenössischen Tanzes und widmen sich vornehmlich choreographierenden und choreographierten Frauen. Ballettdirektorin Silvana Schröder hat namhafte Choreographinnen aus Deutschland und der Schweiz nach Gera eingeladen.
Eröffnet werden die Ballett-Tage traditionsgemäß mit einer Premiere der eigenen Company. "Seelen-Landschaften" ist der Titel des Abends von Ton Wiggers und Uwe Scholz am 4. Mai, 20 Uhr. Die zweite Vorstellung gibt es am 12. Mai, 19.30 Uhr.
Ein weiterer Höhepunkt wird der Auftritt der Tanzcompagnie Flamencos en route aus der Schweiz am 5. Mai, 19.30 Uhr, sein. Am 8. Mai ist um 19.30 Uhr VeraSanderArtConnects mit dem dreiteiligen Abend "For me - mory and desire" zu erleben. Das Folkwang Tanzstudio Essen gastiert am 11. Mai, 19.30 Uhr, mit Henrietta Horns Choreographie "Lakenthal" im Großen Haus.

Ergänzt werden die Ballett-Tage durch einen Vortragsabend am 7. Mai, 19 Uhr, in der Bühne am Park und eine Podiumsdiskussion am 9. Mai, 19 Uhr, an gleicher Stelle.

Während der Ballett-Tage wird gleichzeitig im Großen Haus eine Ausstellung über die Palucca-Schule Dresden zu sehen sein.

Den Schlusspunkt setzen am 13. Mai, 16 Uhr, junge Tänzerinnen und Tänzer der Leipziger Ballettschule mit einem unterhaltsamen Programm.

( 17.03.2001 )

zurück