Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sandkasten, Pool, Bagger und Co

Der Verein Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e.V. ist eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche aus Gera in Not- und Konfliktsituationen. Eine der vielen Aufgaben ist dabei die Bereitstellung und Betreuung der Kinderschutzwohnungen, in welchen Kleinstkinder, Kinder und auch Jugendliche Schutz finden und untergebracht werden können. Dabei ist es den Mitarbeitern und den ehrenamtlichen Helfern wichtig, dass man hier nicht nur Sorge trägt die Kinder aufzunehmen, sondern auch dafür, dass es den Kids an nichts fehlt und sie sich wohlfühlen und entfalten können. Gerade im Freien war dies bisher nicht möglich, worüber sich auch der 69jährige Horst Kögler, der schon seit vielen Jahren ehrenamtlich im Verein tätig ist, Gedanken machte. Eine Fläche direkt neben dem Schlupfwinkel war schnell ausgemacht, aber diese musste nicht nur hergerichtet werden, sondern es musste auch Material für die Pläne von Horst Kögler her.

Mit viel Eigenengagement, Hilfe von den anderen Vereinsmitgliedern und Freunden des Vereins, sowie der Elstertal Infraprojekt GmbH, machte man sich nicht nur an die Planung der Spielfläche, sondern suchte Sponsoren und Helfer für die Umsetzung. „Der Verein ist wie eine Familie und die Kinder sollen sich wohlfühlen, wenn sie hier untergebracht sind. Jedoch wird in der Politik immer nur geredet, aber es passiert zu wenig für die Kinder. Das bereitet mir immer wieder Kopfzerbrechen. Deshalb habe ich die Sache in die Hand genommen und gemeinsam mit den anderen etwas tolles für die Kinder geschaffen“, erzählt Kögler. Doch Lorbeeren möchte er dafür nicht ernten, ihm ist es wichtig helfen zu können und das es mit dem Bauhaus Fachmarkt, dem Containerdienst R. Hüllner, dem K-Box Markt, der Firma Mein Haus Bausysteme, der Gartengestaltungsfirma Der Grünmacher und dem Ingenieur- und Planungsbüro Lierse viele gibt, die vom Projekt sofort begeistert waren und mit Geld- und Sachspenden sowie der Arbeitskraft bei der Umsetzung mitgeholfen haben. Die Einweihung der Spielfläche fand im Rahmen eines kleinen Festes statt. Die Kids nahmen den Platz, die Spielmöglichkeiten und die Spielsachen sofort in Beschlag, während Sponsoren, Helfer und Vereinsmitglieder in großer Runde schon wieder über neue Projekte und Ideen philosophierten. Ganz vorn dabei war natürlich Horst Kögler, der auch gleich sagte, dass dies nicht das letzte Projekt war, welches er umsetzen möchte. „Der Platz ist ja größtenteils etwas für unsere kleinen Bewohner, aber die Jugendlichen benötigen auch einen Rückzugsort und hier bin ich bereits am Planen. Es soll ein Raum für die Freizeitgestaltung entstehen in dem es unter anderem auch einen Billardtisch geben soll“, erklärt Kögler. An diesem Tag gab es aber noch weitere Überraschungen für den Schlupfwinkel. Die Firmen QST Gera, Kahl Verpackungen, LVM Fischer & Hauffe sowie der Globus Gera spendeten 58 Maxipackungen Windeln, das sind ungefähr 4.000 Stück. Hinter den Packungen hatte man zudem noch eine neue Waschmaschine für das Haus und einen 500 Warengutschein für Spielzeug und Kinderkleidung. Zudem spendete die Firma Smartcare 24/Medicare24 Spielzeug im Wert von 250 Euro und im Juni läuft die Aktion, dass für jedes Handy, welches repariert wird fünf Euro an das Haus gespendet werden. Das ist doch jetzt endlich mal ein Grund sein Handy für den guten Zweck fallen zu lassen.

( Lars Werner, 18.06.2016 )

zurück