Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Jumpers – Für Kinder vor Ort

Am Donnerstag diese Woche haben sich die Pforten zu dem vorerst 450 Quadratmeter (im kommenden Jahr dann 900 Quadratmeter) großen Kinder- und Familienparadies geöffnet. In der Kastanienstraße 3 ist nun der neue Verein Jumpers Gera zu Hause. „Auf den ersten 450 Quadratmetern erstreckt sich ein Tanz- und Theaterraum samt Bühne, eine Fahrradwerkstatt, in der auch andere handwerkliche Arbeiten praktiziert werden können, Aufenthalts- und Nachhilferäume, eine Küche samt Essbereich und Kräutergarten und sogar ein professionelles Musikstudio wird Einzug halten”, zählt Koprojektleiterin Annette Steppan auf. Im kommenden Jahr werden dann ein Café im ehemaligen Nachbarladen, Kastanienstraße 5, das Angebot im Kinder-und Familienzentrum abrunden. 
Das Team um Erzieherin, Jugendreferentin und Theaterpädagogin Annette Steppan zählt aktuell zwei Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres und ab November stößt Projektleiter Carsten Dax noch dazu. „Wir werden hier täglich vor Ort sein und den Kindern und Jugendlichen mit einem festen Wochenprogramm ein abwechslungsreiches Angebot schaffen. Für die nächsten Monate haben wir noch viel vor. Ehrenamtliche, die sich gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten bei Jumpers beteiligen wollen, sind willkommen. Nachhilfe, Musikunterricht, Theaterworkshops, Tanzkurse und andere sportive, kreative oder handwerkliche Angebote sollen hier einen Ort zur Entfaltung finden”, erklärt Steppan.  Hauptzielgruppe sind die Acht- bis 14-Jährigen, wobei „wir fangen erst an, wir werden sehen, wer zu uns kommen wird und will”, freut sich die junge Projektleiterin auf zahlreiche Gesichter. Es ist dem Team dabei ein Anliegen eng mit den umliegenden Schulen zusammenzuarbeiten. 
   Natürlich stemmt sich so ein soziales Projekt wie immer nicht von allein. Engagierte und finanzkräftige Unterstützer sind von Nöten. In der TAG Wohnen und Service GmbH hat das Jumpers Netzwerk, mit Sitz in Kaufungen, einen geeigneten Partner gefunden. Neben der Bereitsstellung der Ladenfläche wurde auch eine Kooperationsvereinbarung zur finanziellen Förderung der Arbeit von Jumpers mit der TAG Wohnen geschlossen. Finanziert wird das komplette Projekt ausschließlich über Spenden, die zum Großteil von der TAG Wohnen und aus kirchlichen Kreisen kommen, aber auch von vielen regionalen Unternehmen und Institutionen. „Mit diesem Projekt engagiert sich die TAG erstmals im Bereich Kinder, Jugend und Familie mit eigenen Räumlichkeiten in Gera. Bisher hatte die TAG vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ihre Aktivitäten der letzten Jahre überwiegend auf die Seniorenarbeit konzentriert“, erklärt TAG-Vorstand Claudia Hoyer 
Bereits in der kommenden Woche soll das neue Zentrum mit Leben erfüllt werden. „Erste Ferienangebote gibt es von Dienstag, 6. Oktober, bis Freitag, 9. Oktober, täglich von 14 bis 17 Uhr. Geplant sind der Bau einer LEGO®-Stadt sowie verschiedene Workshops, die sich an Kinder und Jugendliche richten. Alle Angebote sind kostenfrei und stehen allen Interessierten offen”, macht sie neugierig. Ab der zweiten Ferienwoche wird das Jumpers Gera täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet haben. Damit die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen vor Ort durch eine ständige Präsenz von Jumpers gesichert ist, ziehen die Mitarbeiter auch in den Stadtteil. www.jumpers-gera.de


( Fanny Zölsmann, 02.10.2015 )

zurück