Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Wir haben das 13. City-Sommerkino gerettet

Der Einwand wäre berechtigt, wird das 13. City-Sommerkino überhaupt stattfinden? Zwölf Jahre lang haben die Stadtwerke AG zu den sommerlichen Filmabenden unter freiem Himmel eingeladen. Fünf Tage am Stück flimmerte ein Kinohighlight nach dem nächsten über die Leinwand. Anfangs noch über den Dächern der Stadt, lud bald der neue Hofwiesenpark zu diesem Gimmick für die Geraer und deren Gäste ein. Doch nun steht die Insolvenz im Haus und damit auch das Aus für dieses Sahnehäubchen.

Doch längst nicht ist der Vorhang für die Zuschauer gefallen. „Wir sind froh, dass es uns kurzfristig gelungen ist, die Veranstaltung auf sichere Füße zu stellen“, erklärt Frank Emrich, Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Gera-Greiz: „Uns war es wichtig, das Kinoerlebnis für die vielen Filmfreunde in diesem Jahr zu erhalten.“ Gemeinsam mit der Bäckerei Laudenbach präsentiert die Sparkasse zusammen mit dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, der Sparkassen-Versicherung sowie 14 weiteren Sponsoren fünf Filme vom Familienspaß bis zum Western. „Unser Herz schlägt nicht nur für die Brezel, sondern auch für Gera. Gerade die jungen Bürger können wir mit diesem Erlebnis für die Kultur begeistern”, würdigt Michael Laudenbach das hohe gewachsene Niveau in Gera.

Seit nunmehr sieben Jahren sorgen die Laudenbachs für die Verköstigung am Filmabend.

Zum Auftakt der Veranstaltung am Mittwoch, 23. Juli, lädt die deutsche Komödie „Frau Ella“ mit Matthias Schweighöfer zum abendlichen Beisammensein ein. Frank Emrichs persönlicher Favorit der Kinoreihe flimmert am Donnerstag über die Leinwand. Gezeigt wird „Star Trek – Into Darkness“. Am Freitag wird es erneut mit „Fack ju Göhte“ lustig auf Deutsch. Ronny Laudenbach freut sich auf den Animationsfilm „Die Eiskönigin” am Sonnabend, denn hierfür hält er einen speziellen alkoholfreien Kindercocktail bereit. „Wir haben für alle Tage einen besonderen Drink kreiert”, wirbt er für das kulinarische Angebot. „Ich werde mir alle fünf Filme angucken”, sagt Bruder Michael Laudenbach, der seit sieben Jahren selbst mit vor Ort ist und sagt, dass der Freitag seit jeher der bestbesuchteste Tag war. Den Abschluss bildet „Django Unchained”, heimlicher Filmliebling von Ingolf Meindl vom Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen.

Der Veranstaltungsbereich ist jeweils ab 20 Uhr geöffnet. Die Filme beginnen nach Einbruch der Dunkelheit gegen 22 Uhr. An jedem Abend stellt sich ein Förderer mit einer Firmenpräsentation vor. Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Erneut sorgt der Geraer Verkehrsbetrieb dafür, dass die Sommerkino-Besucher nach Filmschluss bequem mit Bus und Bahn nach Hause kommen. Dafür stimmt sich der GVB mit dem Kinoveranstalter ab und bietet gegebenenfalls zusätzliche Fahrten an. Am Mittwoch fährt um 0.09 Uhr ab Haltestelle „Otto Dix“ eine Straßenbahn der Linie 1 über die Heinrichstraße Richtung Zwötzen. In der Heinrichstraße fahren um 0.15 Uhr Straßenbahnen der Linie 3.

Am Donnerstag setzt der GVB eine Zusatzbahn Richtung Lusan/Zeulsdorf ein: Diese startet 0.30 Uhr an der Haltestelle „Otto Dix“. Richtung Zwötzen fährt um 0.40 Uhr ein Sonderbus ab Haltestelle „Otto Dix“. 

( Fanny Zölsmann, 18.07.2014 )

zurück