Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Engagement und Familiensinn sowie Kompetenz und Kreativität

„Klein aber fein“, so Birgit Klemm, Fachdienstleiterin Kinder- und Jugendhilfe bei der Stadt Gera, anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Familienzentrums (FAZ) Gera in der Fritz-Gießner-Straße 14 in Bieblach-Ost. Und in der Tat, was Sandra Meusel und Jana Golm einst gemeinsam mit dem Verein „Schlupfwinkel & Sorgentelefon Gera e.V.“ und zahlreichen Unterstützern auf den Weg gebracht hatten, kann sich heute sehen lassen. Was Birgit Klemm mit Blick zurück als Risiko bezeichnete, war für den engagierten Verein, um den damaligen Geschäftsführer Uwe Werner, eine Herausforderung: ein Familienzentrum zu installieren und das auf nun schon zehn Jahre.

20 Jahre oder schon 1.000 Jahre: für die fünf- und sechsjährigen Lilly, Sascha und Lisa spielt Zeit keine Rolle, dafür wissen sie aber genau, was sie von einem Familienzentrum erwarten: „Dass man sich um uns kümmert und dass wir viel Spaß haben.“

Wer dachte schon daran, dass sich das Familienzentrum innerhalb von zehn Jahren zu einer Einrichtung entwickelt, die nicht nur für Bieblach, sondern für ganz Gera und das Umland zu einem Magnet in Sachen Familienbildung, -beratung und –freizeit wird.

Es sei die Vielzahl der Angebote, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientiert, so Leiterin Susanne Korn, die sich bei der organisatorischen wie inhaltlichen Ausgestaltung auf ein Team stützen kann, was sich durch Kompetenz, Ideenreichtum und Kreativität auszeichnet.

Eigenschaften, die auch Steffi Nauber, Leiterin des Stadtteilbüros, zu schätzen weiß: „Wenn ich gefragt werde, wo was los ist, ist für mich das Familienzentrum immer ein heißer Tipp. Von überall her kommen die Nutzer, sodass das Familienzentrum ein echter Imagegewinn für Bieblach ist.“

Mit einem kurzen Rückblick würdigte Silvia Krause, Geschäftsführerin „Schlupfwinkel & Sorgentelefon Gera e.V.“, das Engagement im Familienzentrum und verwies dabei auf den generationsübergreifende Moment, was gemeinsam mit allen unter einem Dach vereinten Vereinen wie Kindertagesstätte und Jugendclub gelebt wird.

Als Träger für das Familienzentrum war der gemeinnützige Verein zwar damals der einzige Bewerber, dafür aber ein kompetenter, so Birgit Klemm. Auch mit dem Familienengagement habe man es sehr genau genommen, meinte zu mindestens Silvia Krause mit Blick auf so manchen personellen Wechsel. So konnten in den zehn Jahren vier neue Erdenbürger von Mitarbeitern begrüßt werden. „Bei euch ist es immer schön und meine Kinder finden es einfach cool“, so Anja Funke. Anfangs kam sie mit ihren zwei Kindern, inzwischen sind es fünf. Musikalisch wurde das Jubiläums-programm von Martin Goldhardt umrahmt. Zum großen Familienpicknick lädt das Zentrum übrigens am Mittwoch, 25. Juni, ab 15.30 Uhr, in den Hofwiesenpark ein. Anmeldungen sind unter ( 8336861 möglich.

( Reinhard Schulze, 20.06.2014 )

zurück