Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Stellt Euch vor, es ist Wahl …

Am 25. Mai sind wir in Gera, in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern aufgerufen, die repräsentative Demokratie mit Leben zu erfüllen und Politiker zu wählen. Es ist immer wieder bzw. noch festzustellen, dass nicht allen klar ist, was am 25. Mai möglich und nötig ist. Deshalb unser kleiner Serviceblock.

Europawahl

Es gibt einen grauen Stimmzettel im großen Hochformat mit 24 Wahlvorschlägen. Jeder Wähler hat nur eine Stimme für einen Wahlvorschlag (Liste = Partei, Verein, Organisation).

Wahl der Stadtratsmitglieder

Es gibt einen weißen Stimmzettel im großen Querformat mit neun Wahlvorschlägen. Jeder Wähler hat drei Stimmen, die er frei auf die Kandidaten verteilen kann. Man kann Kandidaten verschiedener Listen ankreuzen, man kann aber auch alle drei Stimmen auf einen Kandidat vereinen (deshalb auch drei Kreise nach jedem Namen). Ein Stimmzettel mit mehr als drei Markierungen ist ungültig und auch ungültig, wenn Streichungen oder Ergänzungen vorgenommen wurden. Ein Stimmzettel ohne ein einziges Kreuzchen ist ein Protest ohne Auswirkung auf das Wahlergebnis.

Ausnahme: Sie können anstelle der drei Stimmen für einzelne Kandidaten auch eine Stimme (und dann überhaupt nur eine Stimme) einem Wahlvorschlag geben, und zwar indem Sie den einzelnen Kreis gleich unter dem Wahlvorschlag ankreuzen. In diesem Fall erhalten die drei Spitzenkandidaten dieses Wahlvorschlages jeweils eine Stimme von Ihnen angerechnet.

Also: nur Markierungen in den Kreisen, höchstens drei; wenn eine Partei gewählt wird nur eine.

Um die Vorbereitung zu straffen und den Zeitaufwand in der Wahlkabine zu senken, haben wir unter www.neuesgera.de/links die offizielle Kandidatenliste eingestellt (Bekanntmachung geraer wochenmagazin am 27. April 2014). Diese Liste enthält im Unterschied zum Stimmzettel auch Angaben zu Beruf, Alter und Anschrift aller Kandidaten und kann deshalb eine Entscheidung nur erleichtern.

Wahl der Ortsteilbürgermeister

Es gibt einen hellgrünen Stimmzettel mit einer unterschiedlichen Anzahl von Wahlvorschlägen. Sie haben eine Stimme.

Wahl der Mitglieder der Ortsteilräte

Für diese Wahlen liegen noch keine Unterlagen vor.

Weder für die Europawahl noch für die Kommunalwahl gibt es eine Prozent-Klausel, mit der kleineren Parteien und Organisationen der Zugang zum Parlament erschwert oder verwehrt wird. Damit ist keine Stimme verloren.

Wenn Sie zur Wahl am 25. Mai im Urlaub oder nicht zu Hause sind, dann wählen Sie einfach und bequem per Briefwahl. Die können Sie ohne Angabe von Gründen beantragen. So stellen Sie sicher, dass Ihre Stimme nicht verloren geht.

Auf der Wahlbenachrichtigungskarte bitte den „Antrag auf Zusendung der Briefwahlunterlagen“ vollständig ausfüllen und unterschreiben. Den ausgefüllten Antrag per Post an Ihr zuständiges Wahlamt senden. Danach erhalten Sie die Briefwahlunterlagen bequem nach Hause geschickt. Und schon können Sie wählen. Die Rücksendung an die Stadt übernimmt kostenlos die Deutsche Post AG.

Sie können Ihre Briefwahlunterlagen auch persönlich und direkt im Rathaus beantragen und gleich vor Ort Ihre Stimme abgeben. Sie benötigen lediglich Ihre Wahlbenachrichtigung und einen gültigen Personalausweis.

Die Wahl der Mitglieder des Ortsteilrates kann nur im Wahllokal erfolgen, Briefwahl ist nicht möglich.

Sollte die Wahlbenachrichtigung abhanden gekommen sein, kann man sich die Unterlagen für die Briefwahl gegen Vorlage des Personalausweises aushändigen lassen. Wenn Wähler selbst nicht ins Wahllokal kommen können, ist auch die Ausstellung einer Ersatz-Wahlbenachrichtigung möglich, damit die notwendigen Vollmachten amtsstubenkorrekt beigebracht werden können.

Das Sonderwahllokal im Rathaus in den Zimmern 201 und 202 ist täglich von Montag bis Freitag bis zum 23. Mai jeweils von 9 bis

18 Uhr geöffnet.

( Harald Frank, 16.05.2014 )

zurück