Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Die Sterne sollen funkeln

„Es sind oftmals die lauten Schritte, die wir bejubeln, aber was ist mit den leisen Schritten, mit denen, was im Verborgenen passiert, sich hinter den Kulissen in unseren Sportvereinen vollzieht“, fragt sich Uwe Jahn, Vorsitzender des Kreissportbundes Greiz. Sport sei eben mehr als nur der Erfolg. Sport ist wie eine große Familie. Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Doch noch zu selten gibt es dafür die verdiente Anerkennung. 
Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist die Initiative von Deutschen Olympischen Sportbund und den Volksbanken Raiffeisenbanken, kurz „Sterne des Sports“, bei der es um Spitzenleistung der besonderen Art geht. Mit dieser Auszeichnung werden Sportvereine belohnt, die sich im besonderen Maße für sport-übergreifende Ziele engagieren, die über das reine Sporttreiben weit hinausgehen und von gesellschaftlicher Bedeutung sind. Bei den „Sternen des Sports“ geht es nicht um sportliche Glanzleistungen, Medaillen und Rekorde, sondern um kreative und innovative Projekte.
Bereits in siebter Auflage hat nun die Geraer Bank eG die im Stadtsportbund Gera und im Kreissportbund Greiz organisierten Vereine aufgerufen, sich um die „Sterne des Sports“ zu bewerben. 
Damit bietet das Unternehmen, unterstützt von den beiden Sportbünden, Vereinen eine Plattform, um die engagierte Arbeit der breiten Öffentlichkeit zu zeigen. „Trainer/innen, Übungsleiter/innen oder Vorstände sind die ‚Helden des Alltags‘ in ihrem Sportverein. Vieles, was sie machen, bleibt im Verborgenen. Das wollen wir ändern. Lassen wir die Sterne funkeln. Greifen wir auch in diesem Jahr nach den Sternen des Sports“, so die Aufforderung von Andreas Hartmann von der Geraer Bank.
Gefragt ist nach dem Alltäglichen, dem längst zur Selbstständigkeit gewordenen. Wer sich bewerben will, muss nichts Neues erfinden. Es geht um Programme und Angebote, mit denen sich die Vereine und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer sozial engagieren. Vereine gehen Kooperationen mit Schulen oder Kindergärten ein, sie pflegen heimische Natur oder übernehmen neben ihren sportlichen Aktivitäten viele ehrenamtliche Aufgaben.
Die Vereine können sich in elf Kategorien – Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Familie, Gesundheit, Gleichstellung, Integration, Kinder und Jugend, Klima- und Umweltschutz, Leistungsmotivation, Senioren, Vereinsmanagement – bewerben. Vergeben werden die „Sterne des Sports“ auf Ortsebene in Bronze, auf Landesebene in Silber und auf Bundesebene in Gold. Die Entscheidung über die Vergabe fällt eine Jury. Die Preisträger auf Ortsebene werden von der Jury unter Teilnahme von Doppel-
olympiasiegerin Heike Drechsler, des Vorsitzender des Kreissportbundes Greiz Uwe Jahn, des stellvertretenden Präsidenten des Stadtsportbundes Gera Uwe Müller, der Leiterin der Lokalredaktion der OTZ, Sylvia Eigenrauch und dem Vorstand der Geraer Bank eG Hendrik Ziegenbein, ermittelt.
Der Sieger auf Ortsebene qualifiziert sich automatisch für die „Sterne des Sports“ in Silber. Abschluss und Höhepunkt wird schließlich die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold in Berlin im Januar 2015 sein. Die Atmosphäre beim Finale lässt sich am besten mit jener bei der Wahl der „Sportler des Jahres“ im Leistungssport vergleichen. Über drei Millionen Euro Preisgelder sind über die „Sterne des Sports“ in den vergangenen Jahren in den Breitensport geflossen. Allein schon auf Ortsebene gibt es für die jeweils drei Erstplatzierten 1.500, 1.000 und 500 Euro.
Bisher konnten landesweit ein dritter Platz (RSV Blau-Weiß Gera), zwei zweite Plätze (Tanzen e.V. und die Cheerleader des Great Gera Skates e.V.) und mit dem Schwimmverein Gera e.V. ein Landessieg errungen werden. Im Jahr 2012 erhielt der Turnverein Gera e.V. einen Sonderpreis im Landesausscheid. Ebenso konnte sich die Seniorensportgemeinschaft Ronneburg e.V. über einen Sonderpreis in Landesausscheid freuen. Die Bewerbungen sind zu richten an: Geraer Bank eG, z.H. Andreas Hartmann, Leipziger Straße 41, 07545 Gera. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2014.

( Reinhard Schulze, 16.05.2014 )

zurück