Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Neue Schulräume in Betrieb

Seit 2001 hat die Grundig Akademie ihren Sitz in den Gera Arcaden. Als Aus- und Weiterbildungszentrum sowie als Seminar- und Lehrgangsanbieter war man hier bestens aufgehoben. 
Doch in den vergangenen Jahren kamen einige Aufgabenfelder hinzu, sodass ein Umzug unausweichlich wurde. „Wir haben die Auszubildenden einer freien Berufsschule aus Eisenberg übernommen, da diese insolvent war und haben die Bereiche Verfahrensmechaniker und Maschinen- und Anlagenführer mit in unseren Ausbildungsbereich aufgenommen. Diese sind für unsere Region wichtig, denn immerhin gibt es ca. 40 Firmen mit 80 Auszubildenden in und um Gera. Außerdem haben wir 2011 die freie Regelschule Gera gegründet, welche im kommenden Schuljahr zu einer Gemeinschaftsschule umfunktioniert wird“, so Axel Dreyhaupt, Leiter der Grundig Akademie, zum Wachstum und Umzug. Durch die Erweiterungen benötigte man mehr Platz und hinzukam, dass vor allem die Kinder der Gemeinschaftsschule Freiräume und Außenanlagen benötigen, die in den Arcaden nicht gegeben sind.
So kam man mit dem Eigentümer und Investor des Komplexes, der PKS GmbH in der Friedericistraße  zusammen. Dieser sanierte die bereits vorhandenen Räumlichkeiten grundlegend und setzte für die neue Gemeinschaftsschule einen kompletten Neubau neben das Hauptgebäude. Jetzt ist der erste Bauabschnitt abgeschlossen und die Räumlichkeiten können von den großen und kleinen Schülern genutzt werden. 
„Mit Ausbau und Investitionen bekennt sich die Akademie zum Standort Gera und mit der Übernahme der freien Berufsschule und der Neugründung der Gemeinschaftsschule wollen wir dazu beitragen, dass benötigte Fachkräfte in Gera ausgebildet werden können und auch die Schule, die auch Ganztagsschule ist, den Kindern die Möglichkeit der Wahl ihres Schulabschlusses bietet“, so Axel Dreyhaupt weiter. Dass die Gemeinschaftsschule angenommen wird, zeigen die Zahlen der vergangenen Jahre. So hat man mit einer fünften Klasse angefangen, in diesem Schuljahr gibt es bereits eine fünfte, sechste und siebte Klasse und nach den Sommerferien kommen zwei weitere fünfte Klassen mit jeweils 20 Schülern hinzu. In diesem Fall arbeitet man mit der Kreativschule Gera zusammen, in der die Kinder die Grundschule besuchen und danach an die neue Gemeinschaftsschule wechseln können. 
600.000 Euro hat man in den letzten drei Jahren für die Betreibung ausgegeben, denn erst ab dem vierten Jahr bekommt eine freie Schule Zuschüsse vom Land. Doch damit ist man noch nicht am Ziel. Für die Schüler entsteht in den kommenden Monaten gemeinsam mit dem Investor ein Schulhof hinter dem Hauptgebäude und auf der gegenüberliegenden Straßenseite will man Ende 2014 mit dem Neubau einer Turnhalle beginnen. 
Diese soll bereits im kommenden Jahr fertig gestellt werden, sodass für die zukünftigen Schüler der Grundig Akademie Gera ein neuer Campus mit bestmöglicher Umgebung zum Lernen entsteht.

( Lars Werner, 25.04.2014 )

zurück