Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Große Radtour für jedermann

n dritter Auflage ruft der Förderkreis Radsport Gera e. V. alle Freunde des Radsportes und die, die gern mit dem Rad selbst fahren, für den 10. September 2000 zur traditionellen Löwen-Tour 2000 auf. In diesem Jahr steht die volkssportliche Radwanderung unter dem Motto "Gera fährt Rad". Im Vorjahr als Rad-Sternfahrt organisiert, steht diesmal die Stadt Gera ganz im Mittelpunkt. Willkommen sind neben den Geraern alle Rad-Freunde aus den umliegenden Orten wie beispielsweise Weida, Wünschendorf, Burkersdorf, Bad Köstritz, Münchenbernsdorf, St. Gangloff, Hermsdorf oder Weißenborn, so Thomas Barth, Pressesprecher des Radsport-Förderkreises.
Sie müssen sich aber frühzeitig in den Sattel schwingen, denn um 13.30 Uhr folgt auf dem Geraer Marktplatz durch Oberbürgermeister Ralf Rauch und dem Geraer Maskottchen "Gero" der scharfe Start zur 3. Löwen-Tour. Die siebzehn Kilometer lange Strecke führt vom Marktplatz über Untermhaus, Thieschütz, Töppeln, Frankenthal zur Radrennbahn.

Gegen 14.30 Uhr, werden die Teilnehmer der Löwen-Tour vor dem 250-Meter-Zementoval erwartet. Auf dem weiteren Programm stehen die Ehrung der erfolgreichsten Nachwuchs-Radsportler mit dem Pokal der Ostthüringer Zeitung. Fördervereinsvorsitzender Uwe Rabold gibt den Startschuss zum Nachwuchs-Bahnrennen. Hö-hepunkt der Löwen-Tour 2000 bildet das Löwenrennen über 2000 Meter auf dem Zementasphalt für Radsportfreunde über 30 Jahren. Sie können ihre Kräfte mit ehemaligen Profiradsportlern messen, darunter mit Thomas Barth.

( NG/ze, 02.09.2000 )

zurück