Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

„Ihr seit Leuchtturm für Ostthüringen”

Das Beste, was man gegen eine Krankheit tun kann, ist etwas für die Gesundheit zu tun“, sagte einst Sebastian Kneipp. Diese Worte hat sich die Grundschule „Saarbachtal“ in Scheubengrobsdorf als Leitsatz genommen. Dafür wurde sie kürzlich mit dem Kneipp-Zertifikat geehrt, das von Dr. med. Sigurd Scholze, Vorsitzender des Kneipp-Bundes Landesverband Thüringen e.V. an Schulleiterin Berit Knorr, übergeben wurde.
Gerade in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft ist es besonders wichtig, Kindern schon von Anfang an umfangreiches Wissen für eine gesunde Ernährung und eine rhythmische Lebensweise zu vermitteln. Deshalb wurde in der Grundschule bereits vor sechs Jahren begonnen, die fünf Säulen der Kneipp-Theorie: Wasser, Ernährung, Bewegung, Kräuter und ein rhythmischer Tagesablauf, bewusst in den Schulalltag zu integrieren.
Es ist das Kneipp-Konzept, was für viele Eltern diese Grundschule interessant werden lässt. „Seit mehreren Jahren ist unsere Einrichtung voll ausgelastet und der Zuspruch wird immer größer. Danach befragt, warum sie ihre Kinder an unsere Grundschule einschulen lassen möchten, werden u.a. das Gesundheitskonzept nach Sebastian Kneipp sowie der ideale Schulstandort, mitten in der Natur, am Stadtrand von Gera genannt. An welcher Schule sonst, dürfen die Kinder im Winter barfuß durch den Schnee springen, Morgentau unter ihren Füßen spüren, genüsslich wie Störche durch Wassertretwannen waten, täglich erfrischende Armbäder nehmen?“, so Berit Knorr.
Geras Bürgermeister Norbert Hein sprach von einem besonderen Tag für ganz Gera und Dr. Sigurd Scholze fasste die Zertifikatverleihung in die Worte: „Ihr seit ein Leuchtturm für ganz Ostthüringen“. Von den bundesweit 16 zertifizierten Kneipp-Grundschulen befinden sich allein acht in Thüringen. Und noch ein Novum für Kneipp in Gera ist, dass Grundschule und Kita, sie wurde bereits 2004 zertifiziert, an einem Standort vereint sind.
„Mit Kopf, Herz und Hand wurde etwas außergewöhnliches geschaffen, worauf alle Stolz sein können“, so Frank Stein, Vorsitzender des Bürgervereins Scheubengrobsdorf. Norbert Hein sprach von einem Engagement, was „weit über den obligatorischen Schulalltag hinausgeht“ und sagte Lehrern, Erziehern und Schülern dafür Dank. 
Vieles hat sich während dieser Zeit an der Grundschule verändert. So erinnert sich Berit Knorr noch sehr gut an die Zeit, „als wir die Armbadwannen aus den Waschräumen in die Klassenzimmer tragen mussten. So manche Pfütze oder gar lange Wasserspur zeugten in den Gängen davon“. Auf Initiative der Eltern wurden Kunststoffbecken für acht Klassenräume gesponsert. Die Eltern fliesten sogar die Wände um die Becken. 
Kneipp sei jedoch mehr als nur Wasser, so Knorr. „Verstärkt nehmen wir Einfluss auf die gesunde Lebensweise unserer Schüler, vermitteln ihnen umfangreiches Wissen sowie Kompetenzen über die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung. Wissen über Heilkräuter, ihre Anwendung und Wirkung, Zusammenhänge  zwischen körperlicher Befindlichkeit und sportlicher Aktivität, unsere Schüler lernen sich in die Gemeinschaft einzubringen, Absprachen zu akzeptieren und Regeln einzuhalten, lernen bei Massagen, Traumreisen und anderen Entspannungstechniken wie sie Körper, Seele und Geist in Einklang bringen.“
Große Unterstützung dabei gab es immer vom Bürgerverein Scheubengrobsdorf. Aber auch der Sportverein TSV Westvororte, das Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V., die Euro-Schule, der Fachdienst Umwelt der Stadt und viele, viele andere Förderer packen stets tatkräftig mit zu.
„Anerkannte Kneipp-Grundschule“ - dieser Name ist für die Grundschule „Saarbachtal“ eine Verpflichtung und eine Herausforderung, weiterhin die Lehren Sebastian Kneipps umzusetzen und so etwas gegen die Krankheit und für die Gesundheit der Kinder, Eltern und Erzieher zu tun.

( Reinhard Schulze, 07.12.2012 )

zurück