Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Köstritzer Schwarzmarkt beginnt in Gera

Der 5. Köstritzer Schwarzmarkt lädt nicht nur die Geraer Einwohner in das Nachbarstädtchen ein, sondern er beginnt sogar in Gera. "Wir haben zum ersten Mal ganz bewußt beide Städte in die Veranstaltung eingebunden", erläuterte Brauereigeschäftsführer Frank Siegmund. Am Sonnabend, 15. Juli, wird der Schwarzmarkt 18.30 Uhr mit der Jump-Road-Show auf dem Geraer Marktplatz eröffnet. Danach sorgt die Gruppe "Fun Factory" auf der großen Bühne für Stimmung. Einen fließenden Übergang zu den Ostthüringer Radsporttagen kündigte der Brauereichef an.

Gegen 21 Uhr erfolgt der Start zum Nachtrennen. Eine Stunde und eine Runde heißt es für die Pedalritter. Es sind mehrere Sprintprüfungen eingebaut, so dass es auch für Zuschauer spannende Augenblicke gibt. Start und Ziel ist ebenfalls der Markt, wo noch zur DJ-Party mit Überraschungen eingeladen wird.
Am Sonntag, 16. Juli, öffnet die Köstritzer Schwarzbierbrauerei um 10 Uhr ihre Pforten. Mit dem Radrennen um den "Großen Preis der Köstritzer Schwarzbierbrauerei" beginnt der zweite Teil der Ostthüringer Radsporttage. Zur Unterhaltung der Gäste spielen die Breitentaler Musikanten, außerdem ist die Motorrad-Artistik Triebes zu erleben. Aber auch die Radsportfans kommen weiter auf ihre Kosten. Zum ersten Mal in unseren Breiten findet ein Derny-Straßenrennen statt. Im Gegensatz zum Steherrennen ist der Schrittmacher ein Mofa, in dessen Windschatten die Radrenner fahren, wusste Olaf Albrecht, Teammanager der Köstritzer Radler.
Ab 13 Uhr beginnt das bunte Programm, das für groß und klein etwas bereit hält. Musik, Artistik, Tanz, Sport, Comedy und Folklore wechseln sich ab. Frank Siegmund will aber auch auf zwei Neuheiten aufmerksam machen. Zum einen wurde der Eingangsbereich neu gestaltet, zum anderen wird der überarbeitete Werbespot präsentiert. "Wir haben alle Kritiken berücksichtigt", sagte er. Der neue Werbespot sei nicht so hektisch und würde das Bier mehr in den Vordergrund rücken. Das Sudhaus hat aber noch mehr zu bieten. Hier werden auch das Formel-1-Rennen und die Tour de France übertragen.
Da beim Schwarzmarkt natürlich auch das Bier im Mittelpunkt steht, sollte das Auto zu Hause gelassen werden, rät der Brauereichef. Es werde zwischen Gera und Bad Köstritz und zurück ein Buspendel-Verkehr eingerichtet. Ab 9.30 Uhr fahren die Busse halbstündig ab Heinrichstraße mit Zusteigemöglichkeiten an den Haltestellen Tollerstraße, Tinz/Wendeschleife, Langenberg/Sparkasse, Bad Köstritz/-Bahnhof/Heinrich-Schütz-Haus. Nach Gera geht es ab 10 Uhr ebenfalls halbstündig bis 19 Uhr ab Bad Köstritz/Schloßpark mit Halt am Bahnhof, Langenberger Straße, Grüner Weg, Theaterstraße, Ernst-Toller-Straße und Heinrichstraße.

( 15.07.2000 )

zurück