Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Preisgekrönt: die pfiffigsten Gründungsideen

Gera und die Region können auf viele pfiffige Köpfe stolz sein. Diese brillieren immer wieder mit technischen Ideen, die sich sehen lassen können. Das wurde soeben erneut deutlich, als die Gewinner der Frühjahrsrunde im Ostthüringer Gründungsideenwettbewerb prämiert wurden. Die Ehrung erfolgte nicht etwa im ernsten akademischen Rahmen, sondern in fröhlicher Runde eines Sommerfestes, zu dem das Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) und der Gewerbepark Keplerstraße gemeinsam eingeladen hatten – dabei unterstützt von Hauptsponsor Geraer Bank.

Wie Geschäftsführerin Andrea Hortig (seit März 2011 in diesem Amt) vor zahlreichen Gästen darlegte, veranstaltet das TGZ schon seit 2009, jetzt also zum sechsten Male, den gefragten Ideenwettbewerb für Gründungswillige, Technikbegabte und Knobler. Auffallend diesmal: Es haben sich bei den 23 Teilnehmern mit neun originellen Neuheitsideen nicht nur „Frischlinge“, sondern auch gestandene Unternehmen um Lorbeer beworben. Ein solcher Ideenwettbewerb hat sich in der Ostthüringer Gründerszene etabliert. Er wird in der Wirtschaft ernst genommen und bewährt sich als erste wichtige Stufe auf dem möglichen Weg zu einem eigenen Unternehmen mit tragfähiger Geschäftsidee.

Beifall im schmucken TGZ-Tagungszentrum für den 1. Sieger: Reinhard Boltin konnte mit seiner Unternehmensidee StudiKit die Jury überzeugen. Er möchte eine spezielle für Universitäten und Studenten entwickelte webbasierte Anwendungsplattform auf den Markt bringen – Computercockpits in einem eigens dafür eingerichteten Onlineshop.

Applaus auch für die Zweitplatzierten. Carmen Meierhofs und Rosemarie Jeskes Geschäftsidee bringt zwei Neuheiten ins Zentrum Geras: Segway-Touren mit Higtech-Rollern seit April und ab Herbst ein Koch- und Eventstudio für gesellige Runden mit Familien, Freunden und Geschäftspartnern.

Zustimmendes Bravo ebenso für den 3. Platz, den Dieter Weismann errang. Seine Geraer Innovationsagentur will mit ihren Dienstleistungen insbesondere die Umwelt- und Energiebranche ansprechen. Genutzt werden soll dazu ein national und international agierendes Partnersystem, so bei einer geplanten Erweiterung des Vertriebs innovativer Produkte und Dienstleistungen auf in- und ausländischen Märkten.

Erstmals lobte das TGZ einen Sonderpreis aus für das beste Projekt einer „Schwarmfinanzierung“ (Crowdfunding), das Jens-Uwe Sauer, Geschäftsführer von Seedmatch, vorstellte. Sechs Medien- und Gestaltungsstudenten möchten sich mit einer Webplattform zur Vermittlung von privaten und gewerblichen Kochevents selbstständig machen. Es sind Giacomo Blume, Moritz Glück, Jan Graßegger, Maximilian Michel, Daniel Plath und Dr. Martin Potthast.

Das zum zweiten Mal stattfindene Sommerfest bot im TGZ-Tagungszentrum zugleich eine interessante Firmenausstellung, auf der sich 14 Betriebe vorstellten, darunter Askion, CSI und Präzisionsoptik. Im TGZ befinden sich derzeit 19, im Gewerbepark Keplerstraße 150 Firmen. Seit 1993 macht sich das TGZ gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Gera bei der Gründungsförderung und der Ansiedlung innovativer Unternehmen einen Namen. 

( Harald Baumann, 27.07.2012 )

zurück