Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Heimturnier des Eastern Province Rugby Clubs

Die Freiluftsaison hat endlich begonnen und damit das tiefe Durchatmen bei den Rugby-ern in Gera: Nach dem Herbst kommt das nächste Frühjahr. Bestimmt. So sieht es jedenfalls die Wettkampfplanung der Mitteldeutschen 7er-Liga vor. Im Oktober wurde die erste Turnierserie ausgetragen. Auch mit dem Eastern Province Rugby Club, der im Juni vor fünfzehn Jahren einmal der überhaupt erste Thüringer Verein in dieser Sportart war. Nun folgen Termine bis zur Jahresmitte in Halle, Erfurt, Chemnitz und Madgeburg. Zum Geraer Hofwiesenparkfest machen die EPRC-Männer und ihr Anhang dafür einen Ausflug vom gewohnten Training auf dem Postsportplatz in Alt-Bieblach ins große Stadion der Freundschaft. Der erste Ankick am Sonnabend soll 14 Uhr erfolgen. Aber schon gut um eine Stunde früher wird dort das sportliche Treiben beginnen. Denn den Herren des Eierballs ist ziemlich gut bewusst, dass ihr ab 2012 olympischer Sport in Gera junge und frische Kräfte braucht. Man wirbt um mehr Nachwuchs für den Verein u.a. mit einer Kinder-Rugby-Probierecke.

Also machen wir vorab einen Gedankenausflug zum Training in der Ostrowski-Straße: Eine Handvoll Kinder umringten Matthias Sievers ab 16.30 Uhr dort auf der Wiese des kleineren Nebenplatzes. Er und der etwas später dazukommende Jan Reinhardt sind die Übungsleiter für die Kinder im derzeitigen Alter von 7 bis 12 Jahren. Victoria, Michelle, Sarah, Jonas und Niclas laufen sich warm, sind zwischendurch bei leichten Kraftübungen etwa im Liegestütz und bald schon am Ball. Durchpassen, Bodenroller, Fangübungen und ein Mini-Wettkampf standen auf dem Programm. Zwischendurch Verschnaufen oder Trinkpause. Die „Eastern Province Roadrunners“ brachten ihre eigenen T-Shirts mit einem flinken Strauß im Logo zum Fototermin mit. Das Bild entstand diesmal ohne den fehlenden Paulus. Es ist eben noch ein kleinerer Haufen, der diesen besonders Teamgeist-orientierten Ballsport übt. Vielleicht auch, weil es weniger Nachwuchswettkämpfe in hiesigen Breiten gibt. Immerhin wollen die jungen Gerschen 2011 wieder ins Wochenendtrainingslager nach Brandis reisen. Dahin sind viele Teams eingeladen. Nach den Übungen wird noch Turnier gespielt. Und am 1. Juli laufen die Geraer in München auf. 

Außerdem hofft man, dass sich 2012 Kontakte für Projekte in der Jugendarbeit mit Schulen und Freizeiteinrichtungen auffrischen und anknüpfen lassen. In Ronneburg konnte Rugby in den Sportunterricht von Andreas Hermann an der Schiller-Schule eingebracht werden. Vor den Ferien möchte man dort gern noch weitere Kursstunden in der einfacheren Touch-Rugby-Version geben. 

Soziales Engagement wollen die Mitglieder des Eastern Province Rugby Clubs auch am Sonnabend beweisen: Geras Liga-Turnier findet zum dritten Mal in direkter Nachbarschaft zum Hofwiesenparkfest statt. Mannschaften aus Chemnitz, Erfurt, Freiberg, Halle, Kittlitz, Leipzig und Magdeburg werden erwartet. EPRC stellt seinen Heimspieltag unter das Benefizmotto: „Unterstützung der Jugendarbeit des Geraer Waldeisenbahn Vereins“. 

So soll am Infostand des Vereins eine Spendenlaterne stehen und wird es z.B. Informationen zur Weiterbildung für junge Parkeisenbahner geben. Ritterlicher Rugby-Sportsgeist sagt: „Alle für einen! Einer für Alle!“ Da liegen Mithilfe für andere Jugendprojekte oder Blicke über den Zaun recht nahe.

( Thomas Triemner, 27.04.2012 )

zurück