Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Hinter Tür und Tor

 Auch in diesem Jahr laden die Gästeführer der Region Gera aus Anlass des Weltgästeführertages zu drei kostenfreien Führungen ein. Der Weltgästeführertag wird seit 1990 von zahlreichen Gästeführerorganisationen durchgeführt. Seit 1999 werden die organisierten Führungen unter ein Motto gestellt. „Durch Tür und Tor“ werden in diesem Jahr in Gera „Geschichte(n) hinter Tür und Tor“ aus 775. Jahren Stadtgeschichte dargestellt. 

Eine Gersche Besonderheit in Thüringen sind die barocken Portale, zum Teil mit Figuren über bürgerlichen Gebäudezugängen in der ehemaligen längsten Gasse der Altstadt. Wer im Haus Buttermann im Jahr 1813 hinter dem attraktiven Tor übernachtete und was Kaufmann Franz Gustav Spaethe hinter der Tür seines Hauses dachte und danach 1869 anlegte, wird sicherlich zu den Führungen erklärt werden. Welche Bewandtnis der Buchstabe „S“ im gekreuzten Anker auf einem Medaillon des Hauses 17 haben könnte und was die Bewohnerin hinter dem Tor damit zu tun hatte, wird an einer auch heute noch beliebten Einrichtung in der Altstadt den Gästen des Rundgangs zu einem Schmunzeln auf den Lippen führen. Speziell für Untermhäuser werden Geschichten auf dem ehemaligen Kirchplatz und insbesondere von Villen und anderen Gebäuden erzählt.

Die einstündigen kostümierten Führungen werden am Sonnabend, 25. Februar, in Geras Altstadt um 10 und 11 Uhr am Portal des Rathauses und in Untermhaus 14 Uhr an der Marienkirche beginnen. Infos unter ( (036603) 86 96 04 oder www.gaestefuehrung-gera.de

( NG, 17.02.2012 )

zurück