Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Erb- und Sammlerstücke unter der Lupe

Gera (NG/cs). Alte und wertvolle Schätze lassen sich bei Antikbuchhändler Marcus Rybicki und Gregor Bachmann vom Versand-Antiquariat aus Dresden bei der zweiten Auflage der Veranstaltung "Kitsch oder Kunst?" am Sonntag, 13. November, 11-17 Uhr, im Foyer des Kultur- und Kongreßzentrums entdecken. Beide reisen extra aus Dresden an und werden die von Besuchern mitgebrachten alten Buchexemplare bewerten.
Schauen, Stöbern, Kaufen, das ist das große Thema der zweiten Auflage "Kitsch oder Kunst?", die im März bereits einen großen Erfolg hatte. Es liegen bereits jetzt 50 Anmeldungen von Bürgern zur Beurteilung von privaten Erb- und Sammlerstücken für rund 100 Exponate durch die Kunstexperten vor. Die Fachleute werden also alle Hände voll zu tun haben. Sachkundig und unterhaltsam wollen sie Auskunft zu den Lieblingsstücken der Besucher zu geben. Das Expertenteam besteht aus Hans-Peter Jakobson, ehemaliger Leiter des Museums für Angewandte Kunst Gera, Wolfgang Hennig, Kunsthistoriker und Auktionator aus Leipzig sowie Jens Henkel, Kustos vom Thüringer Landesmuseum Heidecksburg/Rudolstadt.
Für den Antik & Sammlermarkt haben im Vergleich zur ersten Veranstaltung doppelt so viel Händler ihre Teilnahme zugesagt. Deshalb wurde auch das untere KuK-Foyer mit einbezogen. Ein Besuchermagnet könnte der Stand mit historischen Puppenstuben werden. Nostalgie kommt sicher bei einem Aussteller mit einer DDR-Spielzeugsammlung auf. Sollte dem alten Teddy ein Ohr oder der Lieblingspuppe aus Kindertagen ein Auge fehlen, eine Puppenklinik aus Gera ist auch wieder mit dabei. Zwischen den Gesprächen mit den Experten und einem ausgedehnten Rundgang über den Antik- und Sammlermarkt können sich die Besucher bei der hauseigenen Gastronomie den Mittagstisch mit beliebten Speisen aus der Thüringer Küche und auch Kaffeespezialitäten und Thüringer Blechkuchen schmecken lassen.

( 10.11.2011 )

zurück