Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Letzte Chance, das Außergewöhnliche zu sehen

Die 5. Höhler Biennale befindet sich im Endspurt. Noch bis zum 31. Oktober können die Geraer und ihre Besucher die europaweit beachtete Installationskunstausstellung besichtigen. Tief unter den Straßen der Altstadt bieten die historischen Höhler den Kunstwerken einen außergewöhnlichen Rahmen. Hier können sie ganz besonders intensiv leuchten, können die Klänge eindringlich wirken und bieten dem Besucher die Möglichkeit, sich in der Abgeschiedenheit der "UNTERwelt" ganz für sich auf die Kunst einzulassen.
Anfang Oktober begrüßte der Höhlerverein den 4000. Gast der diesjährigen Höhler Biennale - und da waren noch nicht einmal alle Sponsoren mitgezählt. Allein am Höhlerfest-Wochenende kamen mehr als 300 Neugierige, um sich die einzigartige Schau anzusehen. Projektleiterin Dr. Gitta Heil konnte auch schon einige große Gruppen durch die Ausstellung führen, u.a. rund 70 Sparkassenberater gemeinsam mit ihren Kunden oder das Finanzamt mit mehr als 60 Mitarbeitern.
"Die Höhler Biennale ist somit sozusagen zu einem Kommunikationszentrum für Bürger der Stadt geworden", sagt Dr. Heil. Die vielen Führungen und anschließenden Gespräche hätten zu einem regen Meinungsaustausch geführt. Viele Besucher würden zudem mit der Juryentscheidung zum 1. Deutschen Installationskunstpreis voll übereinstimmen. "Die Menschen identifizieren sich mit der in der Höhler Biennale gezeigten Kunst", so Dr. Heil.
Mit Blick auf das Ende der diesjährigen Biennale verweist sie nachdrücklich auf die Finissage am kommenden Sonnabend, 29. Oktober, wo am Abend im Vereinshöhler, Greizer Straße 39, eine Bilanz gezogen werden soll. Generell gelte aber der Spruch "Nach der Biennale ist vor der Biennale". Schließlich sei man schon mitten in den Vorbereitungen für die nächste Installationskunstschau 2013 und müsse schon jetzt die nächsten Künstler anschreiben.
Informationen zu Führungen, Ausstellungshöhlern und Öffnungszeiten der 5. Höhler Biennale findet man im Internet unter www.hoehlerbiennale.de.

( Christine Schimmel, 21.10.2011 )

zurück