Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Tugenden der Kaufleute

Bereits zum zwölften Mal hat der Kreisverbund Gera-Altenburger Land des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) den Mittelstandspreis "Unternehmer des Jahres" verliehen. Er ging an Klaus Holbe, Inhaber der Firma "Electronicon". Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen, Peter Höhne, hielt vor über 150 Unternehmern in der Aula des CJD- Berufsbildungszentrums Geras-Leumnitz die Laudatio für dem 72 Jahre alten Unternehmer.
Höhne betonte, dass es in Gera schon seit 1938 die Produktion von Kondensatoren gibt. Klaus Holbe habe "Elektronicon" nach dem Kauf von der Treuhandgesellschaft in dieser Tradition Schritt für Schritt weiterentwickelt und zu einem führenden Hersteller von Transistoren in ganz Europa gemacht. Gegenwärtig erziele das Unternehmen einen jährlichen Umsatz von 60 Millionen Euro mit rund 500 Beschäftigten an drei Standorten in Gera. Dabei werde er auch der sozialen Verantwortung für seine Mitarbeiter beispielgebend gerecht. Der Geehrte erklärte dann auch bescheiden: "Ich habe die Ehrung für meine Mitarbeiter entgegen genommen." Er selbst habe sich immer an die Tugenden der Kaufleute gehalten. "Wir brauchen keine Einsteiger," so seine Philosophie, "die schnell wieder aussteigen, wenn sie das schnelle Geld machen wollen und stellte fest: "Ich danke den Menschen, die ich hier in Gera gefunden habe." Gleichzeitig versicherte er, die Arbeitsplätze an Standort Gera zu halten.
Die Zahl der Unternehmer die für den 2011-er Preis vorgeschlagen wurden, war sehr groß, sieben von ihnen hatte dann eine Jury nominiert: Mike Fischer (Fischer Academy), Klaus Holbe (Electronicon Kondensatoren), Michael Hug (Happy Haus Bau); Luciano Petschauer (Italienische Eisdiele Umberto de Bernardo), Michael Schlichter und Roland Schuch (Under Pressure), Daniel Tänzler (DMS Daten Management Service) und Manuela Voigt (Salon Top Hair).
Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm dankte allen Unternehmern, die sich für den Standort Gera engagieren. Das sei mit sichtbarem Erfolg geschehen. So sei der Umsatz allein im Jahr 2010 im Verhältnis zu 2009 um 29,6 Prozent gestiegen, während er im Freistaat insgesamt nur bei 14,8 Prozent gelegen hat. Wesentlich erhöht habe sich auch die Zahl der Arbeitsplätze in unserer Stadt.
BVMW-Geschäftsführer Ulrich Winterstein nahm unter dem Applaus der Unternehmer zu der Neuregelung der Vergabe von Fördermitteln in Thüringen Stellung, die neuerdings davon abhängig sei, wie viele Arbeitsplätze geschaffen werden. Damit würden eindeutig die Großkonzerne gegenüber den mittelständischen Unternehmen bevorzugt, die mit ihren Mitarbeitern einen Großteil des Werte im Freistaat schaffen.
Als Gast hatte sich Dr. Edgar Most, früherer Direktor der Deutschen Bank AG, sehr umfassend mit der Frage "Was wird aus dem Euro?" befasst. "Die heutige Situation hätte ich mir früher nie vorstellen können", meine er und ergänzte: "Wir stehen heute in Europa vor einem Fiasco, weil wir keine politische und wirtschaftliche Einigung haben, wir haben keine klare Orientierung." Deshalb müsse ein Schnitt gemacht werden, die früheren Umschuldungen mit Russland und Kuba hätten den Weg gezeigt, weil sie erfolgreich waren.

( Reinhard Schubert, 29.09.2011 )

zurück