Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Überirdisch gutes Festprogramm für die ganze Familie

Gera (NG). Die Vorbereitungen für das 21. Geraer Höhlerfest laufen auf Hochtouren. "Die Organisatoren haben alle Hände voll zu tun, denn wir haben unser größtes Stadtfest um einen Tag verlängert", sagte Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm am Donnerstag (01. September) bei der Präsentation des Programms. Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober liege so günstig, dass "wir ihn kurzerhand an den Festmarathon angehängt haben". Deshalb heiße es in diesem Jahr bei diesem traditionellen Fest der Otto-Dix-Stadt abgewandelt auch 4 Tage - 3 Nächte - 1 Ereignis. "Wir bieten den Geraern und Gästen unserer Stadt ein überaus attraktives Programm", kündigte er an. "Ob Mittelalter- oder Handwerkermarkt, Konzerte mit Jürgen Beyer und Rock-Blues mit der Gruppe "Engerling" oder Riesenspaß für unsere Jüngsten - ich verspreche Ihnen spannende Tage und lade Sie ein, gemeinsam mit uns zu feiern." In diesem Zusammenhang dankte der Oberbürgermeister sehr herzlich allen ehrenamtlichen Helfern, dem Höhlerverein sowie den Sponsoren, der Köstritzer Schwarzbierbrauerei und der Sparkasse Gera-Greiz, der Auto-Planet AG Trebnitz, dem Autohaus Hempel GmbH Gera, der Galeria-Kaufhof, den Gera-Arcaden, der GWB Elstertal und dem Druckhaus Gera.
Während dieses 21. Höhlerfestes verwandelt sich Geras Innenstadt von Puschkin- und Museumsplatz, über Markt, Sorge und Große Kirchstraße bis hin zu Zschochernplatz und Nicolaiberg erneut in eine einzige riesige Partymeile. Eröffnet wird das Stadtfest traditionell am Freitag (30. September), 18.00 Uhr, mit dem Bierfassanstich durch den Oberbürgermeister und den Verein zur Erhaltung der Geraer Höhler e.V. auf dem Markt. Dieser verwandelt sich für vier Tage wieder in einen Mittelalter-Markt mit historischen Handwerks- und Verkaufsständen, Spielleuten, Gauklern, historischem Riesenrad und Kinder-Ritterturnieren. Als traditionelle Höhepunkte des Festes erwarten tausende Geraer und Gäste den Umzug des Höhlervereins in historischen Kostümen entlang der gesamten Festmeile und die Verleihung der Köstritzer Bierstange am Samstagnachmittag durch den Oberbürgermeister und den Höhlerverein auf der Hauptbühne Museumsplatz. An gleichem Ort ziehen die gleichen Akteure am Montagnachmittag dann auch die Hauptgewinner der Höhlerfest-Tombola.
"In der gesamten Innenstadt haben wir zehn Bühnen und Aktionszentren aufgebaut", erläuterte Gisela Pflume, Werkleiterin des städtischen Eigenbetriebes Kultur- und Veranstaltungsmanagement Gera (KVG). "Dort gibt es Live-Musik von Rock und Pop, über Oldies bis hin zu Folk und Schlager." Auf der großen Festbühne Museumsplatz sind u.a. Hans-Jürgen Beyer, Engerling mit Blues Rock und die Vollmershainer Schalmeien zu erleben und bei der Partynacht mit Cliff und den Dance Act Sisters sowie einer großen Rock n´Roll Party wird so richtig die Post abgehen.
Das Programm auf der Bühne am Puschkinplatz sei speziell am Samstag mit Gitarrenrock, Fun Punk und Indie-Rock von Musikschul- und Newcomer-Bands sowie Profis erneut der jüngeren Zielgruppe gewidmet, betonte die KVG-Chefin. Trödelmarkt in der Kirchstraße, Handwerkermarkt auf dem Zschochernplatz mit den Lanz-Leut und den Thüringer Tippelbrüdern sowie jede Menge Führungen und weitere spannende Entdeckungen rund um die Höhler locken die ganze Familie zum Mitfeiern.
Im Steinweg gibt es Musik im Rahmen der Musikwochen 2011, Ausstellungen und Pantoffelkino, und abends steigt die Partymeile, mit Discoparty und Live-Musik. Am Freitag, 30. September, um 18.30 Uhr, wird in der Bürgergalerie eine Fotoausstellung von Bodypainter Lothar Pötzl eröffnet. Er zeigt Body-Art unter dem Motto "Klassische Ikonen der modernen Art". Ab 19.30 Uhr geht der Abend mit Livemusik von "Ludwig" weiter. Das Weindorf Gera ist auf dem Johannisplatz zu Gast, an der Sorge/Ecke Humboldtstraße können die Besucher eine Skoda Roadshow samt Gewinnspielen und Probefahrten erleben. Auf dem Festplatz Breitscheidstraße macht der Rummel mit Festzelt und attraktiven Fahrgeschäften Station. Unter der Altstadt gibt die 5. HöhlerBiennale einen Einblick in aktuelle europäische Installationskunst.
Auch der verkaufsoffene Sonntag wird in bewährter Weise in das Höhlerfest integriert. Die Geschäfte in der Innenstadt erwarten ihre Kunden dann von 13 bis 18 Uhr.
Achtung: Während des gesamten Höhlerfestes ist in der Innenstadt Parken nur eingeschränkt möglich. Alle Besucher werden gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel sowie die Parkhäuser in der Innenstadt zu nutzen!

( 22.09.2011 )

zurück