Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Historischer Tag für Behindertenarbeit

Gera (NG/zoe). Als historischen Tag für die Behindertenarbeit beschrieb Bernd Koob, Geschäftsführender Vorstand der Lebenshilfe, den 6. Mai. Im Beisein der Politprominenz Thüringens übergab Pieter van Berchum, Geschäftsführer der niederländischen Firma Gakon Gewächshäuser, den Schlüssel an die junge Betriebsleiterin Carolin Ullrich. Ab sofort wird sie das nach den modernsten Anforderungen erbaute Gewächshaus führen und bewirtschaften. Sie war es auch, die 2008 die Vision hatte, "mit benachteiligten Menschen, die in der hochmodernisierten Welt keiner mehr haben will, zu arbeiten und mit Bioprodukten überregional zu wirken", beschreibt Koob ihre Vision, die heute Realität geworden ist. Seit Donnerstag, 12. Mai, pflanzen die 42 behinderten Menschen unter der Leitung von Carolin Ullrich kleine Setzlinge, die bis August zu gesunden Bio-Tomaten herangereift sein werden. "Nicht nur das dieses Gewächshaus ein wichtiges Zeichen für die ökologische Entwicklung Thüringens setzt, so steht hinter diesem wirtschaftlichen Aspekt auch noch ein kluges, nachhaltiges und soziales Konzept. Es ist das Engagement eines Wohlfahrtsverbandes, sich in der Bio-Landwirtschaft stark zu machen und wertvolle Arbeitsplätze für behinderte Menschen zu schaffen", lobt Landtagspräsidentin Birgit Diezel. Es sei unsere Pflicht als Bürger regional, saisonal und nachhaltig zu kaufen, um mit Blick auf den Klimawandel, die Ressourcen zu schonen. Warum auch im Februar Erdbeeren aus Spanien kaufen, appelliert Ralf Rauch, Präsident der Lebenshilfe, an den Konsumenten.

( 12.05.2011 )

zurück