Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Türen auf für neugierige Besucher

Gera (NG/cs). Auch in diesem Jahr öffnet Theater&Philharmonie Thüringen am Sonntag, 1. Mai, wieder seine Türen für neugierige Besucher. Von 11 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr) gibt es, bei freiem Eintritt für Kinder und zu einem geringen Eintrittspreis für Erwachsene, viel zu entdecken.
Generalintendant Matthias Oldag begrüßt die Schaulustigen um 11.15 Uhr auf der Hauptbühne. Anschließend bleiben sowohl die Bühne, als auch der Zuschauerraum für die Besucher begehbar. Somit bekommen sie die Chance, den Theatersaal einmal von "der anderen Seite" zu sehen oder dem Inspizienten bei seiner Arbeit am Pult über die Schulter zu schauen. Um 14 Uhr wird dann auf der Hauptbühne eine große Bühnenshow mit Ton, Licht und Pyrotechnik veranstaltet, die man sich nicht entgehen lassen sollte.
Auf die Kleinen warten Luftballonstand, Hüpfburg, Basteltisch sowie Kinderanimation mit der TheaterFABRIK. Das traditionelle Kinderschminken findet im Spiegelfoyer statt. Das Puppentheater spielt im Probesaal in der Bühne am Park um 11.30 und um 16 Uhr "alarm im Kasperletheater".
Fundus, Schneiderei und Schlosserei kann man auf eigene Faust erkunden oder um 11.45 und 15.30 an Führungen mit der Leiterin der Kostümabteilung Cornelia Möckel und Produktionsleiter Marcus Olms teilnehmen. Treffpunkt dafür ist beim Theaterpförtner am Bühneneingang Paul-Felix-Straße. Zwischen Großem Haus und Fundus pendelt auch ein Shuttlebus.
Auf den Proben des ThüringenBalletts mit Peter Werner-Ranke erhalten Besucher im Ballettsaal ab 11.15 Uhr exklusiv erste Einblicke in dessen neue Schöpfung "Dix 2011". Die Uraufführung des Ballettabends ist am 3. Juni. Außerdem hat Tänzer Illia Bukharow, der im Vorjahr mit seiner Steppnummer begeisterte, Neues zu bieten. Auch dem Kinder-  und  Jugendballett kann man ab 14.30 Uhr im Ballettsaal bei der Probe zuschauen.
Im Chorprobesaal findet von 11.30  bis 12.30 eine öffentliche Probe des Kinderchors statt. Das Stillmark-Quartett mit Johannes Neupert und Tino Purschke (Violine), Andreas Schenk (Viola) und Claudia Stillmark (Violoncello) lädt zusammen mit Rodrigo Guzmán (Gitarre) um 11.30 Uhr zu seinem Programm "Alla Corda" in den Konzertsaal ein. Die Musiker spielen Kammermusik für Gitarre und Streichquartett von Astor Piazzolla, Maximo Diego Pujol und Philipp Glass. Teil zwei des Programms beginnt nach einer kleinen Pause um 12.20 Uhr.
Auch die Orgelpfeifen werden erklingen. Sieghard Zitzmann erwartet Interessierte dazu um 13.30 Uhr im Konzertsaal. Die Solisten des Musiktheaters Jule Rosalie Vortisch, Marie-Luise Dreßen, Günter Markwarth und Bernhard  Hänsch erfreuen mit schönen Melodien, am Klavier begleitet von Thomas Wicklein. Sie treten jeweils um 12 und um 15 Uhr (bei schönem Wetter im Restaurantgarten, bei Regen im Konzertsaalfoyer) auf.
Generalintendant Matthias Oldag liest um 13.15 Uhr im Chorprobesaal aus Gottfried von Straßburgs um 1210 entstandenem und Fragment gebliebenem Versroman "Tristan". Schauspieler Henning Bäcker präsentiert in der Bühne am Park um 13.30 und 15.30 Uhr sein Solo "Projekt Adonis". Trommler agieren vor dem Haus um 10.30, 11.30 und 14 Uhr und rühren damit auch die Werbetrommel für die neue Spielzeit.
Außerdem ist eine Theaterschnitzeljagd geplant. Hilfe bei der Beantwortung der zehn Fragen zum Thema "Aberglaube im Theater"  bieten im ganzen Haus verteilte "Schnitzel", die es nur zu finden gilt. Wertvolle Preise winken.
Zum Abschluss des Tages bietet das Schauspielensemble um 17 Uhr im Großen Haus seinen Liederabend "Männerbeschaffungsmaßnahmen". In der Bühne am Park hat 20 Uhr eine Produktion des Puppentheaters Premiere. In der Fassung und Regie von Puppentheaterchefin Astrid Griesbach kommt Friedrich Dürrenmatts Drama "Der Besuch der alten Dame" auf die Bühne. Karten sind an der Theaterkasse erhältlich.
Für das leibliche Wohl ist während des gesamten Tages gesorgt. Auf der Terrasse vom Theaterrestaurant Szenario wird gegrillt. Bei schlechtem Wetter werden die Aktionen aus dem Restaurantgarten in das Konzertsaalfoyer verlegt.

( 28.04.2011 )

zurück