Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

"Irre Welt" - Fasching mit EKC‘77 im Comma

Gera (NG). Ein Minister, der seine Doktorarbeit in Wildwest-Manier zusammengeklaut hat, eine Bundesregierung, in der hochbezahlte Minister und Staatssekretäre monatelang beraten, wie man fünf Euro mehr an die Harzties im Land auszahlen könnte, und jede Menge Stars, die zwar auf der Bühne nicht leuchten, sich dafür aber im Dschungelcamp beim Käferessen profilieren - wo gibt’s denn so was? Und wer ist hier irre - die oben auf der politischen und Showbühne oder die unten im Parkett?
"Deutschland ist ein Irrenhaus - und hier ist die Zentrale" befanden deshalb die Macher des Ersten kabarettistischen Chaos, des EKC 77 und so heißt auch das diesjährige Faschingsprogramm des größten Geraer Faschingsvereins.
Was dem EKC noch so aufgefallen ist an merkwürdigen, krankhaften und behandlungsbedürftigen Auswüchsen der großen und kleinen Politik, das kann das närrische Volk vom 5. bis 7. März im Klubzentrum Comma in Gera erleben.
Sketche, Lieder und die vom EKC bekannten Filme werden in einem gut einstündigen Programm das Publikum bestens unterhalten und dessen Lachmuskeln gehörig strapazieren. Das vereinseigene Ballett wird zeigen, dass in einem solchen Irrenhaus nicht nur die Puppen tanzen. Eine Band und eine Diskothek sorgen dafür, dass bis in den Morgen das Tanzbein geschwungen werden kann.
Die Geraer sind eingeladen, am Sonnabend, den 5. März und am Rosenmontag, den 7. März, jeweils ab 20.15 Uhr, mit dem EKC 77 im "Comma" zu feiern. Am Sonntag, den 6. März findet ein großer Kinderfasching für alle kleinen Narren statt. Beginn ist hierbei 15 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr.

( 03.03.2011 )

zurück