Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

800.000 Euro investiert

Gera (NG). Der erste Bauabschnitt der Sanierung der Bergschule im Rahmen des Schulbauprogrammes ist abgeschlossen. Dabei wurden insgesamt rund 800.000 Euro investiert. Seit November 2009 erfolgte u.a. die Erneuerung der Fenster und Außentüren der Turnhalle, das Dach von Schule und Turnhalle wurde abgedichtet und der gesamte Deckenbereich gedämmt. Der südliche Anbau an der Schule sowie die Turnhalle sind mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen worden. Ebenfalls wurden die Glaselemente im Verbinder zwischen Schulhaus und Sporthalle und zum Lichthof gegen isolierende Festverglasungen ausgetauscht. Auch die Klinkerfassade konnte in die Kur genommen werden. Diese wurde nicht nur gereinigt und ausgebessert, sondern auch die Fugen geschlossen, um eine bessere Wärmedämmung zu erreichen. Der zweite Bauabschnitt soll voraussichtlich im Dezember beginnen. Geplant sind u.a. die Trockenlegung des Gebäudes, die Sanierung des Natursteinsockels, die Weiterführung von Abdichtungsarbeiten am Dach, die Schaffung von insgesamt drei neuen Unterrichtsräumen im Erd- und im Untergeschoss sowie von Sanitäranlagen. Vorgesehen ist weiter, verschlissenen Fußbodenbelag sowie alte Türen im Schulgebäude auszutauschen.
In die Bergschule fließen im Rahmen des Schulbauprogrammes der Stadt rund zwei Millionen Euro, 1,5 Millionen Euro kommen als Fördermittel aus dem Konjunkturpaket II. Die Stadt stellt 778.750 Euro Eigenmittel für den Bau bereit, außerdem 20.000 Euro für die Ausstattung.

( 18.11.2010 )

zurück