Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Weltkindertag wird in Gera gefeiert

rechte soll mit dem jährlichen Weltkindertag gesetzt werden. Dieser geht auf die Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder im Jahr 1925 zurück, zu der 54 Vertreter verschiedener Staaten zusammenkamen und die sogenannte "Genfer Erklärung zum Schutze der Kinder" verabschiedeten. Im Anschluss führten viele Regierungen in ihrem Land einen Kindertag ein. Der "Weltkindertag" wird heute an unterschiedlichen Tagen in mehr als 145 Ländern gefeiert.
In Gera haben sich zahlreiche Vereine, Einrichtungen und Unternehmen etwas einfallen lassen, um am Montag, 20. September, vielen Kindern eine Freude zu machen. Stadt, Kindervereinigung, UNICEF, Stadtjugendring, AWO, "Shalom", Parteien uvm. haben an verschiedenen Orten in der Stadt Kinderfeste organisiert.
Mitmachaktionen für große und kleine Kinder finden zum Beispiel am Montag, 20. September, von 14 bis 18 Uhr, in der Bibliothek am Puschkinplatz und in der Stadtteilbibliothek Lusan in der Werner-Petzold-Straße 10 statt. Am Puschkinplatz wird nachmittags um 14 Uhr aus dem Buch "Für eine bessere Welt - den Kindern zuliebe" gelesen. Kurze Geschichten erklären, warum der "Weltkindertag" in Deutschland an diesem Tag begangen wird. Im Anschluss, gegen 14.20 Uhr, können von den kleinen und großen Besuchern des Festes Fähnchen gestaltet werden, auf denen die Kinderrechte in Bild und Wort zum Ausdruck kommen.
Bei der Mitmachaktion "Meine Hand für Kinderrechte" können zudem die eigenen Hände mit Farben bemalt und auf ein großes weißes Tuch gedrückt werden. Alles wird anschließend in der Kinderbibliothek als farbiges Signal für Kinderrechte präsentiert. In Lusan initiiert auf der Freifläche hinter dem Gebäude Werner-Petzold-Straße 10 die Kindervereinigung Gera ein Kinderfest. Die Stadtteilbibliothek beteiligt sich und bietet für alle Kinder ein "Bücher-Rennen" an.
Das Evangelische Jugendhaus "Shalom" in der Berliner Straße 208 (Haltestelle Grüner Weg) veranstaltet an diesem Tag von 14 bis 18 Uhr ebenso ein Fest zum Weltkindertag. Höhepunkte sind dabei "Allan Torres d´Oporto" mit einer musikalischen Weltreise für Kinder sowie ein Puppenspiel. Außerdem können die Kleinen eine Weltreise mit verschiedenen Stationen unternehmen. Auch gibt es eine Spielzeugtauschbörse für Kinder, ein Riesenjenga, Stelzenlaufen, Büchsenwerfen, Wikingerschach, Rasencrockett, eine Naturrallye, ein Sinnespfad, viele Kreativangebote, eine Malstrecke, und einen Kinderschminkstand. Mitwirkende der Veranstaltung sind der Stadtjugendring Gera, die AWO Gera, das Stadtteilbüro Bieblach, Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE, der SPD-Kreisverband Gera, die private Fachschule für Wirtschaft und Soziales sowie der Verein Die Brücke. Der Eintritt ist frei.
Gemeinsam mit UNICEF Gera gestaltet der Globusmarkt in Trebnitz ein orientalisches Kinderfest. Bereits m Sonnabend, 18. September, 10 bis 17 Uhr, verwandelt sich der Parkplatz des Globusmarktes zu einem orientalischen Platz aus Tausendundeine Nacht. Hier kann man im Berberzelt Märchen hören und ein Kamel reiten. Die Bauchtänzerin "Intchi - Die Perle" wird den Gästen Bauchtanz präsentieren und Kinder können einen Mini-Bauchtanzkurs ausprobieren. Auch den ganz Kleinen soll es nicht langweilig werden, denn verschiedene Spielstationen warten schon auf sie. Gegen 13 Uhr überreicht der Globusmarkt an die UNICEF Arbeitsgruppe Gera einen Spendenscheck für Pakistan.

( NG/chs, 17.09.2010 )

zurück