Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Staffelstab "Laufen mit Herz" an Geras Rathauschef übergeben

Die Geraer Aktion "Laufen mit Herz", eine Benefizveranstaltung zu Gunsten von Krebs betroffener Kinder und Jugendlicher, hat einen neuen Schirmherrn: Nach acht Jahren übergab Ingrid Weidhaas, scheidende Geschäftsführerin für Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer zu Ostthüringen, den Staffelstab an Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm. Sport und Gesundheit würden zusammengehören, sagte er. Das habe die Otto-Dix-Stadt auch mit dem in diesem Jahr beschlossenen Sportentwicklungsplan deutlich herausgearbeitet. "Wenn dann Sportprojekte, die von einer breiten Bürgerschaft getragen werden, so wichtige Themen wie die Unterstützung krebskranker Kinder ansprechen, ist es für mich selbstverständlich die Schirmherrschaft zu übernehmen", betonte der Oberbürgermeister.
Die bisherige Schirmherrin Ingrid Weidhaas, zog nach den großartigen Veranstaltungen seit 2002 eine erfolgreiche Bilanz von "Laufen mit Herz". Immerhin konnte Dank des Engagements vieler Bürger, Unternehmen und Einrichtungen 249 von Krebs betroffenen Kindern und Jugendlichen in 138 Familien geholfen werden. Mehr als 170.000 Euro wurden bei den sieben Veranstaltungen erlaufen. Davon konnten fast 144.000 Euro für konkrete Hilfen der Kinder und ihrer Familien eingesetzt werden.
"Laufen mit Herz" hatte vor acht Jahren im ovalen Rund des Geraer "Stadion der Freundschaft" Premiere. Die Benefizveranstaltung wurde ins Leben gerufen, um von Krebs betroffenen Kindern und Jugendlichen helfen zu können. Seit 2002 finden sich einmal jährlich im September über 1.000 Läufer zu "Laufen mit Herz" ein, um Runde für Runde für diesen guten Zweck zu absolvieren. Für die Organisatoren - das Zabel-Gymnasium und die DAK - war ein wichtiger Hintergrund dabei auch, soziales Engagement mit vorbeugendem Gesundheitsschutz durch jeden Einzelnen zu verbinden. "Und dass das Laufen bei dieser Veranstaltung in so einer großen Gemeinschaft richtig Spaß macht, beweisen die Teilnehmer in jedem Jahr erneut", berichtet auch Yves Böhme, Leiter des DAK-Servicezentrums.
Der neue Schirmherr konnte nach der Übernahme des Staffelstabes auch gleich die erste Mannschaft aus der Stadtverwaltung präsentieren.

( NG, 15.07.2010 )

zurück