Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Weltklasse-Pyrotechniker

Gera (NG). Bereits im sechsten Jahr versammelt sich in unserer Stadt nun schon die Weltelite der Feuerwerker zum Internationalen Feuerwerksfestival "Flammende Sterne". Neben den beiden Musikfeuerwerken aus Deutschland und England wird am Freitag, 4. und Sonnabend, 5. Juni, jeweils von 18 bis 1 Uhr, wieder ein tolles Programm die Besucher aufs Festivalgelände locken. Dazu gehören u.a. mehrere Live-Bands, Feuershows mit "Inflammati", die Antenne Thüringen-Party, ein kreatives Kinderprogramm, KNAX-Club und Finum-Safari, eine Falkenshow, Holzkunst mit der Kettensäge und skurrile Lichtobjekte.
Am Freitag rocken die Jungs der Erfurter Breakdance Crew "Nasty Stylistix" die Antenne Thüringen-Bühne. Dass sich Lyrik von Schiller und moderner HipHop bestens vertragen, zeigt am Sonnabend Doppel-U. Seit Jahren tourt der Raper und Texter aus Jena durch Europa und bringt Texte von Goethe, Mörike & Co auf die Bühne.
Exotisch wird es, wenn das Leipziger Percussion Art Ensemble die Bühne betritt. Sie spielen auf Djemben und Basstrommeln, aber auch auf verschiedenstem Schrott und auf Tonnen.
Zu ihrer Show erscheinen die Thüringer Geistertrommler in historischen Kostümen aus dem 18. Jahrhundert. In dieser Zeit lebte einst Graf Tympanus und seine illustere Gesellschaft. Durch ein Unglück wurden sie zu Geistern, die hin und wieder geweckt werden und dann ein wildes und lautes Treiben zelebrieren.
Ein heimisches Gewächs ist auch Steffen Bräunlich aus Ronneburg, der mit seiner Firma "The Art of Fire" zum wiederholten Male die Preshow - sozusagen den Appetizer vor den Musikfeuerwerken - inszeniert. Love, Rock & Fire heißt das Motto seiner diesjährigen Show.
In diesem Jahr treten zwei Feuerwerksfirmen gegeneinander an, die schon seit langem scharfe Konkurrenten sind: Das Englische Feuerwerk (Pains Fireworks) ist am Freitag, 4. Juni, ab 22.30 Uhr, zu sehen. Als erstes englisches Team gewann "Pains Fireworks" die Weltmeisterschaft der Feuerwerker im kanadischen Montreal. Ihre harmonische Choreographie und die akkuraten, klaren Bilder hatten die Jury begeistert. Mit diesem Pfund werden Guy Deeker und sein Showdesigner Mike Jones auch in Gera wuchern. Gegründet im Jahr 1835 ist Pains Fireworks heute die größte Pyrotechnikfirma in Großbritannien, die jährlich über 400 Shows auf der ganzen Welt inszeniert.
Das Deutsche Feuerwerk (Innovative Pyrotechnik) können die Festivalbesucher am Sonnabend, 5. Juni, ab 22.30 Uhr, bestaunen. Die Feuerwerker von Innovative Pyrotechnik sind in Gera keine Unbekannten: Schon mehrmals räumten sie hier den Siegerpokal ab und ernteten für ihre atemberaubenden Darbietungen tosenden Applaus vom Publikum. Kein Wunder - über 4000 Feuerwerke haben Showdesigner Joachim Berner und seine Kollegen schon auf der ganzen Welt gezündet. Gegen Pains Fireworks werden es die deutschen Pyrotechniker allerdings schwer haben - die Engländer sind alte Rivalen, die ihnen auch schon bei der Feuerwerker-Weltmeisterschaft in Montreal den Sieg vor der Nase wegschnappten.
Am Sonnabend, gegen 23.15 Uhr, findet schließlich die Siegerehrung des 6. Feuerwerksfestivals statt.
Die GVB hat kostenlose Pendelbusse zum Veranstaltungsgelände auf dem Flugplatz Leumnitz eingerichtet. Die Busse starten an der Heinrichstraße auf dem blauen Steig. Freitags ab 18.45 Uhr und sonnabends ab 18.05 Uhr fahren die Zusatzbusse im dichten Takt zum Flugplatz. Nach dem Feuerwerk fahren die Busse bis 1.10 Uhr Richtung Innenstadt. In der Heinrichstraße besteht am Freitag Anschluss um 0.15 Uhr nach Lusan/Zeulsdorf und Zwötzen und um 0.30 Uhr nach Bieblach-Ost/Lusan Zeulsdorf. Am Sonnabend besteht in der Heinrichstraße um 0.15 Uhr nach Lusan/Zeulsdorf, Zwötzen und Untermhaus, um 0.30 Uhr nach Bieblach-Ost und Lusan/Zeulsdorf, um 0.45 Uhr nach Frankenthal, Untermhaus und Lusan/Zeulsdorf sowie um 1.15 Uhr nach Zwötzen und Lusan/Zeulsdorf.
Tickets für das 6. Internationale Feuerwerksfestival "Flammende Sterne" sind in allen Geschäftsstellen des Ticket Shop Thüringen und den angeschlossenen Tourist-Informationen erhältlich - außerdem im GVB-Kundenservice in der Heinrichstraße und im GVB in der Zoitzbergstraße 3.

( 03.06.2010 )

zurück