Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Neue Kunstschule Gera

Gera (NG/chs). Künstler der Region und der Stadt haben eine "Kunstschule Gera" gegründet, die schon ab Mai kreativen Menschen eine künstlerische Ausbildung ermöglicht. Nachdem im November 2009 die Kunstsparte der Musik- und Kunstschule "Heinrich Schütz" abgeschafft worden war, gab es kaum Angebote einer grundlegenden Kunstausbildung. Doch Künstlerpersönlichkeiten wie Christoph Beer, Erik Buchholz, Ulrich Fischer, Manuela Hemmann, Joachim B. Schulze und Barbara Toch wollen die Förderung individueller Kreativität - in Zusammenarbeit mit Schulen und der Geraer Kunssammlung - nun selbst in die Hand nehmen.
"Am 25. Mai soll es schon losgehen mit unseren Frühjahrskursen", verrät Erik Buchholz. Dabei soll sich die Spanne der Kurse zwischen Malerei und Zeichnung, Schriftgestaltung, Fotografie sowie Plastik, Video und Konzeptkunst bewegen. Auch die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst in aktuellen Ausstellungen steht im Vordergrund. Es soll zudem spezielle Mappenkurse geben, in denen sich Schüler auf ein Studium im Bereich Kunst und Gestaltung vorbereiten können.
Als Domizil hat sich die "Kunstschule Gera" in der Villa Jahr einquartiert, die in unmittelbarer Nähe zu Stadtwald, Hofwiesenpark und Weißer Elster Perspektiven für eine künstlerische Umsetzung bietet.
Für Neugierige ist die Ausstellung "Frühbucher" mit Arbeiten Thüringer Künstler ab 21. Mai zu sehen; Die Vernissage findet um 20 Uhr, Führungen finden am Pfingstmontag, 10 und 14 Uhr statt. Am 29. Mai schließlich werden ab 16 Uhr bereits die Arbeiten der Kursteilnehmer ausgestellt.
Anmeldung: ( (01520) 7544946 oder kontakt@kunstschule-gera.de

( 23.04.2010 )

zurück