Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Bald beste Bedingungen für 1.300 Berufsschüler

Gera (NG). Erste Vorbereitungen für die Sanierung der Staatlichen Berufsbildenden Schule Technik in der Berliner Straße im Rahmen des Schulbauprogrammes begannen vergangenen Donnerstag, teilt die Stadt mit. Durch Fällungen von zehn Bäumen wurde entlang des Gebäudes an der Berliner Straße, an der Turnhalle sowie auf der Hofseite Baufreiheit geschaffen. Für die betroffenen Bäume hatte es eine Fällgenehmigung gegeben.
Im Zusammenhang mit den Außenarbeiten im Herbst 2011 werden zwölf Laubbäume als Ersatz für die Fällungen auf dem Gelände des Berufsschulzentrums gepflanzt. Der Start für die Sanierung des Objektes ist noch für das erste Halbjahr 2010 vorgesehen. Derzeit laufen die Planungsarbeiten. Am Standort entsteht durch Sanierung, Um- und Neubau bis voraussichtlich Herbst 2011 ein großzügiges, modernes Berufsschulzentrum. Diese umfangreiche Baumaßnahme wird durch Bereitstellung von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung möglich. Im vergangenen Jahr erhielt die Stadt dafür bereits Fördermittel in Höhe von 6,7 Millionen Euro.
Im Zuge der Realisierung dieses Projektes entstehen nach Auffassung der Geraer Stadtverwaltung hervorragende schulische Bedingungen für 1.300 Berufsschüler und 70 Lehrer. Insgesamt 22 Schulobjekten wird die Otto-Dix-Stadt in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 84 Millionen Euro modernisieren. 7.543.500 Euro davon fließen aus dem Konjunkturpaket II.

( 04.03.2010 )

zurück