Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Konstantin Wecker, Sebastian Krumbiegel & Dirk Zöllner kommen

"Auch dieses Jahr soll es das Festival für großartige Liedkunst in Gera geben", verkündet Stefan Wenzel, mit Daniel Zein Macher der Artfullsounds GbR, die nunmehr in der dritten Auflage die Geraer Songtage veranstalten. Neben großen Namen wie Konstantin Wecker, Sebastian Krumbiegel, Dirk Zöllner und Pe Werner habe man diesmal auch zahlreiche andere Singer und Songwriter engagieren können. "Am Anfang war uns noch nicht ganz klar, was auf uns zukommt. Aber so langsam formt sich das Bild", kommentiert denn auch Daniel Zein die Intention der Songtage, bekannte neben noch unbekannten Interpreten zu präsentieren. Bei allem sei man wieder dem selbst gestellten Motto treu geblieben, die Konzerte für anerkannte Singer und echte Songwriter zu reservieren.
Der Konzert-Marathon findet vom 27. März bis 7. Mai statt und wartet neben Gewohntem auch mit Neuerungen auf: Zum einen werden die 3. Geraer Songtage mit einem großen Straßenfest eröffnet. Mit dem Ziel, die Innenstadt zu beleben, hat man Straßenmusiker und Straßenkünstler auf den Steinweg eingeladen. Mit Unterstützung des Vereins "Ja - für Gera" soll hier den musikbegeisterten und neugierigen Geraern während des ganzen Tages eine Kostprobe des Festivals gegeben werden. Zum anderen haben Stefan Wenzel und Daniel Zein das sogenannte "Songtage Sprungbrett" ins Leben gerufen. Unter dem Motto wollen sie jungen, mutigen Musikern aus der Region eine Plattform geben. "Damit wollen wir für eine gewisse Nachhaltigkeit im Bereich Kultur und Musik sorgen", so Zein. Die dritte Neuerung ist das Angebot eines Joker-Tickets, dass es erlaubt, aus einem Pool von neun Konzerten fünf zu einem Vorzugspreis zu besuchen. Dieses Ticket soll v.a. die stetig wachsende Fangemeinde der Songtage belohnen.
Wie schon in den letzten Jahren wird das Festival mit dem Untertitel "Gutes Klima für gute Musik" beworben. Erneuter Partner ist hier die vom Bundesumweltministerium geförderte "Klima sucht Schutz"-Kampagne, die gemeinsam mit den Veranstaltern die bei den Konzerten anfallenden CO2-Emissionen verringern möchte. "Wir sind zum Auftakt sowie zwei weiteren Songtage-Terminen präsent und informieren zu unseren Aktionen und dem Klimaschutz", verrät Steffi Saueracker von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft CO2online. Zein und Wenzel wollen ihr Festival klimafreundlich organisieren und durchführen und haben konkrete Ansätze. Z.B. seien alle Werbematerialien auf umweltfreundlichem Papier gedruckt. Auch gebe man den verpflichteten Musikern Anreize für eine umweltfreundliche Anreise per Erdgas-Bus oder animiere die Gäste, per Fahrrad zu kommen.
Auch wichtige regionale Partner konnten erneut als Sponsor gewonnen werden. Allen voran die Geraer Firma ecopower, D&S Comunications, das Druckhaus Gera, Möbeltransporte Starke und weitere mittelständige Unternehmen. Auch die Köstritzer Schwarzbierbrauerei fühlt sich verpflichtet, kulturelle Aktivitäten der Region zu unterstützen. "Das Konzept gefällt uns einfach, da hier etwas aus dem Kleinen gewachsen ist", betont Albrecht Pitschel, Geschäftsführer der Köstritzer Schwarzbierbrauerei GmbH.
Generell gehe es darum, "langfristig eine gute Marke entwickeln zu können", unterstreicht Daniel Zein. Die über die Jahre steigenden Besucherzahlen und die diesjährigen Vorverkaufszahlen sprechen schon einmal dafür. Das abwechslungsreiche und spannende Programm lässt den Wunsch sicher in Erfüllung gehen: 27.3. Sebastian Krumbiegel & Die feinen Herren (Comma), 28.3. Andreas Geffarth (Szenario), 30.3. Carla Nelson (Bürgercafé), 1.4. Lucasonic (Blue Note), 3.4. Colbinger (Beat Club), 6.4. Annalena Bludau, The Canoe Man & Binoculers (Café Egal), 9.4. Ron Spielman Trio (Hugo), 10.4. Pe Werner (Comma), 13.4. Spieltrieb (Café Egal), 16.4. Monsters of Liedermaching (Haus der Pioniere), 17.4. Tim McMillan (Tivoli1), 20.4. Ray Wilson (Haus der Pioniere), 22.4. Dirk Zöllner (Commode), 23.4. Konstantin Wecker (Comma), 29.4. Friedemann Weise (Blue Note), 30.4. Nikko Weidemann (Café Kanitz), 1.5. Johanna Zeul (Haus der Pioniere), 2.5. Kieran Goss Trio (Szenario), 4.5. Sorry Gilberto (Bürgercafé), 7.5. Fehlfarben (Haus der Pioniere). Karten gibt es bei Gera Tourismus im H35, www.ticketmaster.de und an der Abendkasse.

( Christine Schimmel , 26.02.2010 )

zurück