Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Rückbau und Reparaturen

Die unlängst abgeschlossene jährliche Hauptinspektion der derzeit bestehenden 96 kommunalen Spielplätze ergab auf zwei Standorten erhebliche Sicherheitsdefizite, die kurzfristige Reparatur- bzw. Rückbaumaßnahmen erforderlich machen, informiert die Stadt.
So muss das Bauwerksgerüst auf dem einzigen, und deshalb stark frequentierten städtischen Spielplatz im Stadtteil Debschwitz, der Spielwiese, komplett entfernt werden. Es ist nach Bestätigung des Haushaltes 2010 vorgesehen, ein neues Grundgerät zu beschaffen, und die noch funktionstüchtigen, unbeanstandeten Anbauteile wie Sandrutsche und Sandkran weiter zu verwenden.
Veränderungen wird es auch am Standort Tschirchstraße geben. Der Tragbalken an der Kletterkombination aus dem Jahre 1992 ist angefault. Aufgrund insgesamt starker Gebrauchsspuren und Verwitterungen wäre eine Instandsetzung des Spielgerätes mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden. Auch hier bleibt nur der Rückbau. Der Ersatz ist für Mitte 2010 eingeplant. In diesem Zusammenhang werden alte Mauerreste aus Hohlblocksteinen entfernt und eine Abgrenzung aus Holzbalken modernisiert.
Das Objekt Tschirchstraße ist damit zugleich der Investitionsschwerpunkt in Sachen Spielplätze im kommenden Jahr. Im November 2009 wurde die neu eingebaute Turmkombination "Basel" auf dem Spielplatz Rudelsburgstraße sicherheitstechnisch abgenommen und steht damit in der kommenden Spielsaison zur Nutzung bereit.

( 17.12.2009 )

zurück