Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Bieblacher werden zu Fernsehmachern

Mit dem neuen Format "Bieblach-Report" startet das Geraer Bürgerfernsehen ein Modellprojekt. Mit einem eigens im Stadtteil eingerichteten Studio bietet sich nun das Geraer Bürgerfernsehen den Nutzern an.
"Mit unserem Bürgerfernsehen beschreiten wir neue Wege und das nach oben, außen und innen. Nach oben, auf Grund unserer neuen repräsentativen Internetseite, nach außen, wegen unseres flächendeckenden Kabelnetzes und nach innen, da wir in die Stadtteile Geras gehen und zeigen wie inte-ressant das Leben vor Ort sein kann", erklärte Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt.
Neben technischem Equipment und einem voll eingerichteten Studio inklusive Blue oder Green Box, welches im Frühjahr 2010 seine Pforten für die Nutzer öffnen wird, können sich interessierte Bieblacher die passenden Medienkompetenzen in Weiterbildungsmaßnahmen aneignen.
"Geplant ist eine wöchentliche 15-mintüge Sendung, die neben aktuellen Nachrichten, Verbraucherinformationen und Veranstaltungstipps eben auch Gesprächsrunden, die Vorstellung von Initiativen und Vereinen sowie die kreativen Beiträge der Bieblacher beinhalten soll", so Janosch Riese, medientechnischer Ansprechpartner für die Bieblacher vor Ort.
Ab sofort haben nun die Bieblacher die Gelegenheit mit Kamera und Stativ im Gepäck ihren Stadtteil und ihre kreativen Ideen auf Zelluliod zu bannen oder im Sendestudio Gesprächsrunden, Live-Sendungen u.v.m zu produzieren.
Mit dem neuen Format wollen die Verantwortlichen den Stadtteil wieder mehr ins Stadtgeschehen einbeziehen, aufzeigen wie lebenswert es in Bieblach doch sein kann und die Identifikation der Bürger mit dem Stadtteil stärken.
"Ich freue mich schon sehr auf die erste Sendung", erzählte Stadtteilmanagerin Steffi Sauerbrei, "unsere vielen tollen Aktionen und unsere soziale Kultur auch über den Stadtteil hinaus bekannt zu machen und dadurch das Image von Bieblach wieder aufzupolieren."
Derzeit beleben knapp 10 000 Einwohner den Stadtteil, welches sich von Alt-Bieblach über Bieblacher Hang bis hin zum Neubaugebiet Bieblach-Ost erstreckt. Seit 1996 wird in Gera Fernsehen von Bürgern für Bürger gemacht. Gemeinsam mit der Thüringer Landesmedienanstalt, dem Euro-päischen Sozialfond und der GWB Elstertal, die die Räumlichkeiten in der Fritz-Gießner-Straße 63 - nahe dem Mehrgenerationenhaus - zur Verfügung stellen, konnte das Modellprojekt "Bieblach-Report" mit eigenem Sendestudio in Bieblach realisiert werden.

( Fanny Zölsmann, 11.12.2009 )

zurück