Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Mit Kunstauktion, Lesung und Vortrag wird es festlich

Mit einem wirklich großen Programm wartet der Kunstverein Gera auf, um das zehnte Jahr seiner Neugründung gebührend zu feiern. Schließlich könne man auf erfolgreiche Jahre zurück blicken, meint Vorstandsmitglied Jan Bauer. "Unser Kunstverein hat sich zu einer bei den Menschen bekannten und in Künstlerkreisen anerkannten Adresse entwickelt", sagt er. Auch die v.a. in den letzten Jahren steigende Mitgliederzahl auf derzeit 100 spräche dafür.
Die Erfolgsgeschichte erklärt sich Jan Bauer aus der "Kombination aus Herz und Professionalität", und meint damit die sich befruchtende Arbeit aller Vereinskollegen, die durch stetige Neugier an Neuem und wichtige Kontakte das Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm bereichern. Das laufende Jahr sei zwar voll gepackt mit Organisation zu den umfangreichen Festveranstaltungen, doch auch das Programm für 2010 sei bereits aufgestellt. Gründungsmitglied Regina Scheler und Vorstand Volker Regel leiteten hauptsächlich die Vorbereitungen. "Sogar für 2011 haben wir schon eine Warteliste", sagt Bauer. Im Moment ist man v.a. mit der am 3. Oktober, 19 Uhr, ins Haus stehenden Kunstauktion beschäftigt. Jede Menge Kunstwerke von 94 Künstlern gibt es dann in der Orangerie zu ersteigern. Die Arbeiten stehen jedoch schon am 25. (15-19 Uhr) und 26. September (12-15 Uhr) im 2. OG des Kunstvereins am Markt 8/9 zur Vorbesichtigung bereit. Auch nach der Lesung des vielfach ausgezeichneten Schriftstellers Thomas Rosenlöcher am 27. September, 11 Uhr, könnten Kaufinteressenten schon einmal ein Auge auf die Auktionsware werfen. Alle zwei Jahre findet die Auktion statt und mit einer Rate von 40 Prozent konnte man in den letzten Jahren relativ viele Kunstwerke verkaufen. Der Großteil der Arbeiten stammt aus Privatbesitz, Sammlungen oder Galerien und wird per festgelegtem Mindestgebot versteigert.
Neben dem Fokus auf Kunst und Künstler will man aber auch andere Veranstaltungen wie Konzerte und Lesungen in den Blick nehmen. Genau wie in den vergangenen zehn Jahren soll so kulturelle Vielfalt betont werden. Ein musikalisches Highlight wird das Konzert von Silke Gonska aus Weimar am 22. September, 19 Uhr, sein. Unter dem Titel "Message & factory-films" lädt sie zu einer audio-visuellen Performance ein, in der jazzige Coverversionen bekannter Songs und Filmsequenzen zum Tragen kommen. Mit Dr. Ulrike Lorenz ist am 26. September, 18 Uhr, die Kunstexpertin und ehemalige Leiterin der Geraer Kunstsammlung zu Gast und spricht zum "Kunstbetrieb als Produktionsform: Ausstellungspraktiken gestern und heute".
Über allem steht die aktuelle Ausstellung des Künstlers Osmar Osten, die bis zum 23. Oktober (Mi-Fr 15-18, Sa 12-15 Uhr) besichtigt werden kann. Die aus der Sammlung von Ulrike und Johannes Schulze gezeigten Malereien und Objekte stellen nahezu alles in Frage und scheinen die schier unendlichen Möglichkeiten künstlerischen Schaffens auszuloten. Titel wie "Friede, Freude, Eierkuchen" oder "Alter Schuh im Nieselregen" machen neugierig.

( Christine Schimmel, 18.09.2009 )

zurück