Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Zum 15. Geburtstag endlich ein eigenes Domizil

Gera (NG/kk). Genau auf den Tag 15 Jahre nach der Gründung des Vereins "Per pedes" für junge Stadtführer am 1. September 1994 unterschrieb dessen Vereinsvorsitzender Horst Polter einen Mietvertrag mit der Gewo Gera, einer Niederlassung der DKB Wohnungsverwaltung Thüringen. Der Verein übernimmt damit einen 30 Quadratmeter großen Raum im Markt 6, direkt im Gebäude des Standesamtes. "Damit haben wir nun endlich einen Raum, den wir unabhängig von anderen als Vereinsbüro nutzen und in dem wir dauerhaft über unsere Arbeit und den Verein selbst informieren können", freut sich der Vereinsvorsitzende. Bisher war man immer auf Räumlichkeiten des Stadtmuseums oder des Clubzentrums Comma ausgewichen - beides langjährige Unterstützer der Jungen Stadtführer.
Doch nun ist der Verein auch ereichbar für Leute, die beispielsweise nicht ins Museum geben oder auch zu Zeiten, wenn diese geschlossen haben. Der Mietvertrag wurde auf ein Jahr begrenzt geschlossen. "Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, der mit Kinder und Jugendlichen arbeitet und zudem keine regelmäßigen Einnahmen hat, wissen wir nie, ob wie es auf lange Sicht weitergeht", begründet Polter dieses Vorgehen.
Obwohl noch keine festen Öffnungszeiten fetstehen - die Passanten werden per Aufsteller vor dem Standesamt über die aktuelle Öffnung informiert - hat der Vereinsvorsitzende schon ziemlich genaue Vorstellungen, wie der Raum eingerichtet werden soll: Tafeln, die einmal zur Anschauung für eine Messe gestaltet wurden und die Arbeit und die Entwicklung des Vereins zeigen, könnten als Raumteiler dienen. "Außerdem würde ich gern unsere Partner und Sponsoren öffentlich machen, beispielsweise im Fenster neben der Tür."
Der Verein "Per pedes" (lateinisch für "zu Fuß") hat derzeit etwa 20 Mitglieder, 12 davon im Alter zwischen 9 und 13 Jahren. Führungen werden aufgrund der Schulpflicht bis auf seltene Ausnahmen am Wochenende angeboten. Außerdem veranstalten die Jungen Stadtführungen Führungen auf den Fuchsturm und seit 11 Jahren auf den Rathausturm. Viele Prominente waren schon unter den Geführten, beispielsweise der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau, Politiker Gregor Gysi und verschiedene Oberbürgermeister.

( 11.09.2009 )

zurück