Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Gera und Region zum Guten entwickelt

"Die BUGA vor zwei Jahren hat gezeigt, zu was die Region fähig ist", lobte Thüringens Finanzministerin Birgit Diezel den am Erfolg maßgeblich beteiligten BUGA-Förderverein, der in diesen Tagen sein zehnjähriges Bestehen feierte. Vor allem freue sie sich darüber, dass der Verein heute noch mit viel Engagement geführt werde. Auch Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm bescheinigte dem Verein etwas Wesentliches geschafft zu haben: den Geraern Selbstbewusstsein zurückzugeben. Die auch nach der BUGA 2007 gewachsene Mitgliederzahl zeige die Wichtigkeit des Vereins für die Stadt.
Stolz auf das Erreichte sah auch Landrätin Martina Schweinsburg im Entschluss des Fördervereins, weiter zu wirken. Vom Stadtratsentschluss pro BUGA 1997, über Begeisterung, dann Bürgerprotesten und letztlich dem Erfolg der BUGA, habe der Verein seine Daseinsberechtigung bewiesen und sich für die ganze Region verdient gemacht.
Vereinsvorsitzender Peter Granderath schließlich nahm die zehn Jahre genauer unter die Lupe. Nachdem man es geschafft habe, die BUGA-Idee ins öffentliche Interesse zu rücken und die BUGA sogar positiv zu besetzen, sei man jetzt erfreut darüber, wie stark die Geraer den Park annähmen. Er hoffe künftig auf einen gemeinsamen Auftritt der BUGA-Areale von Gera und Ronneburg. Ein Ende der Vereinsarbeit sei nicht abzusehen, der Prozess der BUGA als stetig wachsender Park sei noch lange nicht fertig.

( Christine Schimmel, 12.06.2009 )

zurück