Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Künstlerische Sicht auf das Thema "Bauhaus"

Das Kunstareal Osterstein lädt am Sonnabend, 6. Juni, zur Eröffnung auf das Schloss hoch über der Untermhäuser Altstadt ein. Mit zahlreichen aktuellen Ausstellungen locken die Initiatoren Sven Schmidt und Winfried Wunderlich bis zum 11. Oktober in die historische Kulisse.
Im Amtsgebäude erwartet die Besucher bis 9. August eine Design-Ausstellung unter dem Titel "Design in der Region - Spuren des Bauhauses". Hier werden Design-Produkte von Firmen der Region präsentiert, u.a. Porzellan aus Könitz und Kahla, Leuchten und Leuchtsysteme von Gera Leuchten sowie Möbelstücke in Zusammenarbeit mit der Firma Büroteam Wildt aus Gera. Es gehe darum zu zeigen, was in der Region produziert wird, es gehe auch um Stolz auf die Region und um Identität, so Schmidt. Außerdem sind in den Räumen "Zum 90." von Hans Blunk (Gera) dessen malerische und grafische Arbeiten ausgestellt (vom 14. August bis 11. Oktober).
In den Remisen des Schlosses Osterstein stellen Geraer Designstudenten ihre Arbeiten zum Thema "Bauhaus" vor. "Wir und das Bauhaus" heißt hier ihr Motto vom 6. Juni bis 9. August. Zusätzlich ist vom 14. August bis 11. Oktober die Präsentation "GegenÜber", in Zusammenarbeit mit dem focus-europa e.V., zu sehen, die die nationale künstlerische Sicht auf 20 Jahre innerdeutsche Grenzöffnung in den Blick nimmt.
Der Ost-West-Pavillon 8 in der Alten Wache wird in diesem Jahr vom künstlerischen Schaffen Bayreuther Kollegen bestimmt. Unter dem Titel "Farbhaftig" stellen sich Melanie Nützel, Margit Rehner, Gudrun Schüler und Wieland Prechte aus Bayreuth vor. Daneben zeigen die Geraer Künstlerkollegen Katrin Buskies, Christiane Schaller, Nora Grawitter, Peter Oehler, Sven Schmidt und Winfried Wunderlich ihre Arbeiten.
Im Innenhof macht eine Großcollage zum Thema "Bauhaus" auf das Kunstareal neugierig.
Die Eröffnungsveranstaltung findet am Sonnabend, 6. Juni, 15 Uhr, im Unteren Schlosshof statt. Geöffnet ist jeweils von Dienstag bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr.

( 04.06.2009 )

zurück