Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

"Goldener Spatz, ich liebe dich"

"Goldener Spatz, ich lieb’ dich", rief ein kleiner Steppke ganz verzückt als die große kuschelige Symbolfigur des Festivals auf dem roten Sofa auf dem Museumsplatz am Kultur- und Kongreßzentrum Platz nahm. Der Spatz war nicht eingeflogen, sondern kam als Ehrengast seiner Geburtstagsparty, begleitet von Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm und Festivalchefin Margret Albers, in einer Pferdekutsche an. Großer Jubel bei all den kleinen Gästen, die ihrem Goldenen Spatz gratulieren wollten. Vor 30 Jahren erblickte der symbolträchtige Vogel, der nicht nur dem Festival den Namen gab, sondern auch eine viel begehrte Trophäe für ausgezeichnete Film- und Fernsehbeiträge ist, in Gera das Licht der Welt. "Und er ist jung geblieben", stellte der Oberbürgermeister fest, im Gegensatz zu den Kindern von damals, "die heute eure Eltern sind", lächelte er. Der Spatz sei wichtig für die Stadt, bekräftigte er und wünschte ihm eine große und lange Zukunft.
Weitere Gratulanten stellten sich ein. Dazu gehörten bekannte und beliebte Figuren aus dem Fernsehen wie Bernd das Brot, das Sandmännchen und viele andere. Natürlich gab es auch eine Geburtstagstorte, gebacken von der Gewerblichen Berufsschule, Süßigkeiten und sogar ein blumiges Spatzenbild, das die Kinder der Wilhelm-Busch-Grundschule im Hofwiesenpark mit selbstgezogenen Tagetes gestalten.
Die bunte Spatzenparty und anschließende Ausstellungseröffnung der Exponate des Zeichenwettbewerbs im UCI waren gemeinsam mit der Ausstellung "30 Jahre Goldener Spatz" in den Gera Arcaden der Auftakt für das Kinder- und Medien-Festival, das am Sonntag, 24. Mai, 15.30 Uhr, im UCI eröffnet wird. Bis zum Dienstag, 26. Mai, werden dann alle Wettbewerbsbeiträge und einige Beiträge aus den verschiedenen Reihen zu sehen sein. Der Sonntag ist jedoch ein ganz besonderer Tag, denn hier werden bereits am Vormittag die ersten Filme über die Leinwand laufen, und da beginnt auch schon die Kinderjury mit der Sichtung und Bewertung. Große und kleine Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen. 9.30 Uhr stehen der Mondbär, ein bezaubernder Animationsfilm nach den Kinderbüchern von Rolf Fänger und Ulrike Möltgen, und 11.30 Uhr "Hexe Lilli", ein Film nach den bekannten und beliebten Kinderbüchern von Knister auf dem Programm. Offizieller Eröffnungsfilm des Festivals ist der Zeichentrickfilm "Jasper und das Limonadenkomplott", ein Film, der noch nicht im Kino gelaufen ist. Und natürlich werden bei dieser Vorpremiere Gestalter und Macher sowie viele Ehrengäste begrüßt.
Karten gibt es an den Kinokassen, aber sie können auch vorbestellt werden: (0365) 55 22 800. Mit dem Spatzticket können Straßenbahn oder Bus kostenlos benutzt werden. In diesem Jahr wird ein Spatz-Dauerticket angeboten. Damit können alle Kinoveranstaltungen besucht werden und einmal darf eine Erwachsener mitgebracht werden. Der Spatz freut sich auf alle seine Fans. Er hat natürlich auch einen Lieblingsfilm von damals parat. 1979, als die Spatzenfilme zum ersten Mal über die Kinoleinwand flimmerten, zeichnete die Kinderjury den Film "Ein Schneemann für Afrika" aus, der inzwischen viele Kinder erfreute. Er steht am Montag, 25. Mai, 9 Uhr, auf dem Programm und wird von seinem Schöpfer, Kinderfilmregisseur Rolf Losansky und Hauptdarstellerin Hadiatou Barry begleitet.

( Helga Schubert, 26.05.2009 )

zurück