Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sterne flammen jetzt im Juni

Im Juni statt im September gehen in diesem Jahr die flammen Sterne am Geraer Nachthimmel auf. "Mir haben die Leute immer leid getan, die im Pullover und dicker Jacke bei mitunter sieben Grad ausgeharrt haben", bekannte Jürgen Wünsche, Geschäftsführer beim Veranstalter EFM, der zum fünften Mal das Feuerwerksspektakel am Leumnitzer Flugplatz durchführt.
Nun hoffe er auf einen milden Sommerabend ohne Regen, "wo auch das Bier richtig gut schmeckt", schmunzelte er. Das sagte er zur Pressekonferenz nicht von ungefähr, denn neuer Hauptsponsor ist die Köstritzer Schwarzbierbrauerei. Sie trägt nun maßgelblich zur längerfristigen Sicherung des Internationalen Feuerwerksfestival bei.
Gerade in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten rechne er das Engagement der Köstritzer besonders hoch ein.
Bei den Flammenden Sternen setzt nicht nur eine wahre Völkerwanderung aus Gera zur Leumnitzer Höhe ein, sondern da finden sich Gäste aus nah und fern ein. "Es ist ein Fest für die gesamte Familie, und da ist es uns besonders wichtig, dass wir die Eintrittspreise stabil halten können", verkündete Jürgen Wünsche. Das sei aber nur durch den Einsatz der Sponsoren möglich, von denen er als besonders aktiven Partner auch die Stadtwerke Gera hervorhob. "Wir freuen uns jedenfalls, dass wir dabei sind", bestätigte Albrecht Pitschel, Geschäftsführer der Köstritzer Schwarzbierbrauerei. Nun habe man die Flammenden Sterne nicht nur vor der Haustür, sondern sei selbst mit dabei, meinte er und verwies auf die gastronomische Betreuung, die das Unternehmen übernehmen wird.
Die Feuerwerker wollen am 26. und 27. Juni die Sternengucker verzaubern. An den Start gehen diesmal Südafrika und Italien. Beide waren bisher noch nicht in Gera dabei. Für Italien tritt Benito Pageno an. Er stammt aus einer traditionsreichen Feuerwerksfamilie und verspricht mit seiner Himmelsshow einen Tanz auf dem Vulkan. Das kommt nicht von ungefähr, denn der Italiener stammt aus der Nähe von Pompeji am Fuße des Vesuvs. "Benito Pageno gehört zu den besten Pyrotechnikern der Welt", versprach Jürgen Wünsche,
die Produkte aus seinen Feuerwerksmanufakturen seien in der ganzen Welt im Einsatz. Benito Pagenos Gegenspieler in Gera ist Bonnie Pon, Stardesigner der Firma Starburst Pyrotechnics aus Südafrika. "Diese Feuerwerksfirma ist nicht nur die Nummer Eins in Südafrika, sondern sie wird auch die Fußball-WM 2010 feurig einläuten", wusste der Veranstalter. Gera sei deswegen für Bonnie Pon eine Art Generalprobe. Die Firma Starburst Pyrotechnics wurde 1943 gegründet und produziert mehr als 100 Feuerwerksshows im Jahr auf der ganzen Welt.
Wie immer gibt es an den beiden Festivaltagen auch ein Rahmenprogramm. Es beginnt jeweils 19 Uhr, und angekündigt sind Live-Musik auf zwei Bühnen, Gaukler und Straßentheater, Antenne Thüringen-Party, Kinderprogramm, Feuerartisten, Trommler, skurrile Lichtobjekte und gastronomische Versorgung. Neu ist in diesem Jahr, dass zum ersten Mal Sitzplätze angeboten werden. "Die Nachfrage war schon immer sehr groß", bestätigte Jürgen Wünsche. Doch das Kontingent sei limitiert, Interessierte sollten sich schnell entscheiden. Karten für das gesamte Festival sind bereits im Vorverkauf in allen Geschäftsstellen des Ticket Shop Thüringen erhältlich.
Telefonische Kartenbestellung: 0180 505 55 05, weitere Infos: www.flammendesterne.de
Noch eine gute Nachricht für unsere Leser: Neues Gera verlost 5 x 2 Eintrittskarten. Bitte schreibven Sie einfach eine Postkarte an Redaktion Neues Gera, Ludwig-Jahn-Straße 2, 07545 Gera, Kennwort. Sterne. Bitte die Anschrift nicht vergessen und möglichst eine Telefonnummer angeben. Die Gewinner werden durch das Los ermittelt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendungen bis 4. Mai 2009 (Datum des Poststempels). Wir halten Ihnen die Daumen und wünschen viel Glück!

( Helga Schubert, 24.04.2009 )

zurück