Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

"Soldatenliebschaften" auf CD erschienen

Zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy im Jahr 2009 hat Theater&Philharmonie Thüringen mit der Ausgrabung seines Singspiels "Soldatenliebschaft" ins Schwarze getroffen. Jetzt liegt das Werk auf CD vor, erschienen bei "querstand", dem Klassiklabel des Verlages Klaus-Jürgen Kamprad, und ist die Welt-ersteinspielung der "niedlichen Operette", die Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von elf Jahren schrieb und die als seine erste groß besetzte Komposition gilt.
Regisseur Peter Waschinsky - die Verbindung von Sängern und Marionetten ergab den besonderen Reiz der Inszenierung - zeichnet auch für die Hörspielfassung verantwortlich. Das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera musiziert unter der Leitung von GMD Eric Solén. Die Solisten sind Joan Ribalta (Felix, ein französischer Oberst), Gerlinde Illich (Gräfin Elvire), Bernardo Kim (Victor), LinLin Fan (Zerbine) und Serge Novique (Tonio). Der Opernchor singt unter Leitung von Bernhard Ott.
Die Einspielung wurde im September 2008 im Konzertsaal unseres Theaters aufgenommen. Die "Soldatenliebschaft" ist Teil einer Anthologie, die anlässlich des 200. Geburtstages des Komponisten beim Altenburger "querstand" in Zusammenarbeit mit dem Goethe- und Schiller-Archiv Weimar, dem MDR und anderen Partnern erscheint. Die Anthologie stellt das große Erbe des Komponisten in den musikalischen und musikgeschichtlichen Kontext seiner Zeit. Die CD gibt es im Handel und wird auch im Theater verkauft.

( 09.04.2009 )

zurück