Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Als Westfale in Thüringer Küche verliebt

Heiner Bremer liebt Rostbrätel, Rostbratwurst, Thüringer Klöße und ist dennoch kein Thüringer. Er stammt aus dem westfälischen Oelinghausen bei Bielefeld. Doch seit 14 Jahren hält er sich regelmäßig zwei/drei Tage in Gera auf. Heiner Bremer ist Geschäftsführer der geramöbel GmbH und seit etwa über einem Jahr logiert er im Novotel. Er schätzt zwar die Hotelküche, doch am Wochenende steht er zu Hause mit seiner Frau selbst am Herd und probiert viele Gerichte aus, die er bei Reisen in vielen Ländern kennen gelernt hat. Natürlich werden auch thüringische Spezialitäten gekocht. Oft nimmt er dafür sogar die Zutaten mit. Im Sommer passiere es, dass er mit 100 Rostbratwürsten im Autokühlgerät nach Hause fährt, verriet Heiner Bremer.
Seine Kochleidenschaft brachte ihm den Sieg bei unserem mit dem Hotel Novotel ausgetragenen Wettbewerb "Schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept" ein. "Ich las den Aufruf in der Zeitung im meinem Zimmer und fand die Idee gut", lobte er. "Eigentlich hat uns Herr Bremer auch ein wenig dazu angeregt, dass von einer Jury ausgewählte Lieblingsrezept einen Monat lang auf der Speisekarte des Hotels anzubieten", bemerkte Küchenchef Patrick Schulze. "Ja", bestätigte der Stammgast, "wenn man sich hier ständig mehrere Tage in der Woche aufhält, dann hat man schon die Speisekarte herauf und herunter probiert". Da sei eine Abwechslung willkommen. Und natürlich habe er auch das erste Siegerrezept, das Rostbrätel unter der Decke", ausprobiert. "Es gehörte im Übrigen im vergangene Monat mit zu den am meisten bestellten Speisen", freute sich der Küchenchef.
Und hier ist das neue Siegerrezept, das im April als besonderes Angebot die Speisekarte des Hauses bereichern wird:

Thüringer Hausfrauenpastete aus dem Backofen
Zutaten für vier Personen
zwei Platten Blätterteig
zwei Birnen
400 g mittelalten Gouda
300 g Landschinken
sechs mittlere Tomaten
300 g Kraftsdorfer Salami
1 Ei
Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano

Den ausgerollten Blätterteil mittig mit dem gewürfelten Gouda und den Birnen belegen. Mit Schinken bedecken, in Scheiben geschnittene Tomaten auf den Schinken legen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, dann mit Salami belegen. Die Ränder des Blätterteigs mit dem aufgeschlagenen Ei bestreichen und zu einer länglichen Pastete zusammenklappen, mit Ei bestreichen und mit Paprika und Oregano bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Mit einem kleinen Salat und würziger Soße servieren. (Im Hotel wird das Gericht als Vorspeise serviert, es kann aber auch als Hauptmahlzeit verzehrt werden).
Obwohl Heiner Bremer Dauergast im Novotel ist, freut er sich über den gewonnenen Wochenendaufenthalt. "Dann werden meine Frau und ich uns einmal richtig verwöhnen lassen", sagte er.
Wenn Sie sich auch einmal richtig verwöhnen lassen wollen, dann beteiligen Sie sich doch mit einem Rezept an unserem Kochwettbewerb. Und vielleicht wird dann auch Ihr Rezept einen Monat lang die Speisekarte des Hotels bereichern. Es kann eine Vorspeise, eine Suppe, ein Hauptgericht, ein Dessert oder ein ganzes Menü sein.
Schicken Sie Ihr Lieblingsrezept Redaktion Neues Gera, 07548 Gera, Ludwig-Jahn-Straße 2, Stichwort Rezept. Sie können es uns natürlich auch mailen: neuesgera@verlag-frank.de

( 03.04.2009 )

zurück