Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Spatzen-Kandidaten sind jetzt komplett

189 Filme und Fernsehbeiträge mit einer Gesamtlauflänge von rund 91 Stunden wurden für den Wettbewerb des Deutschen Kinder-Medien-Festivals Goldener Spatz: Kino-TV-Online 2009 eingereicht. Wiederum viel Arbeit für die drei Auswahlkommissionen.
Jetzt stehen sie fest: "39 Beiträge von elf Fernsehsendern und fünf Hochschulen wurden in den Wettbewerb des Goldenen Spatzen gewählt, was die breite Palette des Angebotes sehr gut repräsentiert", so die Festivalleiterin Margret Albers. Zwar ist die Anzahl der Einreichungen in Bezug auf das vergangene Jahr weitgehend gleich geblieben, dennoch hatte die Auswahljury 15 Stunden mehr zu sichten. Grund hierfür ist ein deutlicher Zuwachs an längeren 90-minütigen Formaten. Dem konnte allerdings gut begegnet werden, da der Wettbewerb von 16 auf 18 Stunden erweitert wurde.
Zu den Programminhalten stellte die Festivalleiterin fest, dass im Spielfilmbereich erneut erfolgreiche Filmreihen sowie Produktionen von Märchen und Marken einen Schwerpunkt bilden, wohingegen Alltagsgeschichten und ungewöhnliche Ansätze eher in den Formaten Kurzspielfilm, Serie/Reihe sowie Animation zu finden sind. Als nächstes wird sich die Festivalleitung mit der Aufgabe befassen, diese spannenden, unterhaltsamen und beizeiten auch nachdenklichen Beiträge in zwölf Wettbewerbsblöcken zu programmieren, die dann von der 24-köpfigen Kinderjury während unter die Lupe genommen werden.
 Neben dem Wettbewerb werden mit dem Informationsprogramm auch weitere Filmreihen angeboten: Kinderfilme 2008 - 2009, Jugendfilme sowie zwei Programme, die einen Rückblick in die nunmehr 30-jährige Festivalgeschichte gewähren.
2009 feiert der Goldene Spatz beim 17. Deutschen Kinder-Medien-Festival vom 24. bis 30. Mai in Gera und Erfurt sein 30-jähriges Jubiläum. In der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ arbeiten MDR, ZDF, RTL, Thüringer Landesmedienanstalt, Mitteldeutsche Medienförderung, die Stadt Gera und die Landeshauptstadt Erfurt zusammen.
 

 

( 23.01.2009 )

zurück