Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Heiße Rhythmen mit afrikanischen Trommlern und Balkanexpress

"Gera bunt - Fest der Kulturen" ist das Motto des Straßenfestes, das am Sonnabend, 27. September, von 14 bis 19 Uhr auf dem Eventplatz vor dem KuK stattfindet. Es bereichert als besonderer Höhepunkt das Programm der Interkulturellen Woche. Die im Runden Tisch vereinten demokratischen Kräfte der Stadt präsentieren gemeinsam mit ausländischen Mitbürgern Gera als eine bunte, tolerante und weltoffene Stadt. Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm wird 14 Uhr alle Teilnehmer herzlich begrüßen.
Beim diesjährigen "Fest der Kulturen" sind vor allem Ausländerinnen und Ausländer die Akteure, die mit Informationen, kulturellen Darbietungen und kulinarischen Kostproben ihre Kulturen vorstellen, informiert Sozialdezernentin Christiane Neudert. Einen wichtigen Teil bilden dabei Ausstellungen zu den Themen "Moscheen - Geschichte und Architektur" und "Russische orthodoxe Kirchen", die an den entsprechenden Ständen der Nationalitäten gezeigt werden. Über 200 Mitwirkende werden in einem bunten Bühnenprogramm Tänze und Musik aus anderen Ländern präsentieren. Dazu gehören die Kulturgruppen des Interkulturellen Vereins Gera und des Vietnamesischen Vereins. "Intchi" wird die Besucher mit orientalischem Tanz verzaubern, die Big-Band des Stadtverbandes der Amateurkünstler, eine afrikanische Trommelband und die Vollblutmusiker des Balkanexpresses wollen für heiße Rhythmen sorgen. Mutige dürfen sich gerne einem kleinen, nicht ganz ernst zu nehmenden Einbürgerungstest unterziehen. Eine besondere Attraktion wird ein Kletterberg für die jüngeren Teilnehmer sein, die sich auch beim Basteln und Kinderschminken austoben können.
Rund um das Bühnenprogramm präsentieren in Gera lebende Migranten gemeinsam mit Vereinen und Parteien weitere Informations- und Aktionsangebote. Dazu gehören Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Unicef, die Partnergesellschaft Gera - Fort Wayne, "Cuba-si!" und viele andere. Das "Fest der Kulturen" wird vom Runden Tisches für Toleranz und Menschlichkeit sowie vom Interkulturellen Verein organisiert und vom Ausländerbeauftragten des Thüringer Sozialministeriums sowie der Aussiedler- und Ausländerbeauftragten der Stadt Gera gefördert.

( 29.09.2008 )

zurück