Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Campusfest zum Jubiläum - Berufsakademie öffnete ihre Pforten

Anlässlich des zehnjähirgen Bestehens der Berufsakademien Gera und Eisenach öffnete die Berufsakademie Gera am vergangenen Wochenende ihre Pforten, um gemeinsam mit den Mitarbeitern, Studierenden, Absolventen und Praxispartnern sowie der Öffentlichkeit zu feiern, nachdem bereits 14 Tage zuvor das Jubiläum der beiden Schwestereinrichtungen im Rahmen eines gemeinsamen Festakts auf der Wartburg begangen worden war.
"Wir wollten den Erfolg der ersten 10 Jahre unserer Berufsakademien auch mit der breiten Öffentlichkeit feiern und das großzügige Campusgelände der BA Gera ist hierfür einfach ideal", sagte BA-Direktor Prof. Dr. Burkhard Utecht. "Unser Campusfest soll die Berufsakademie als offene und moderne Bildungsrichtung präsentieren, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kommen sollte."
Nach der Eröffnung des Festes durch Direktor Utecht und Geras OB Dr. Norbert Vornehm boten die Mitarbeiter und Studenten der BA den zahlreichen Besuchern über den ganzen Tag hinweg unter dem Motto "Open Academy" ein buntes Programm:
Die Professoren hielten speziell vorbereitete Lehrveranstaltungen zu Themen des allgemeinen Interesses - von der Kulturgeschichte der Tulpen und ihrer Bedeutung für den allerersten Börsencrash, über kuriose Softwarefehler mit katastrophalen Folgen, "astronomische Rechenmaschinen" der Frühzeit bis hin zu praktischen Workshops zum gezielten Einsatz von Körpersprache, zur Homepageerstellung für Anfänger oder auch zu effektiven Kauf- und Verkaufstrategien auf dem Internet-Marktplatz ebay. Für die kleinen Besucher gab es eine Kinderakademie zum Thema "Handeln und Tauschen" und eine physikalische Trick-Vorführung
Im Foyer der Berufsakademie wurde die Wanderausstellung "Phänomenale Welten" präsentiert, in der Jung und Alt anhand verschiedener interaktiver Exponate überraschende physikalische Phänomene selbst ausprobieren und hautnah erleben konnten. Von besonderem Interesse waren auch die stündlichen Haus- und Laborvorführungen, bei denen sich die rund 500 Besucher ein Bild von den Studienbedingungen an der Berufsakademie machen konnten. Im Hörsaal wurden im Rahmen der Foto-Ausstellung "human footprint" auf großformatigen Satellitenbildern die drastischen Veränderungen zahlreicher Natur- und Kulturlandschaften in den letzten 30 Jahren vorgeführt.
Auf dem Außengelände der BA Gera war "Unterhaltung pur" angesagt: Neben der Live-Musik der Geraer Reggae-Band PositiVibration gab es Quiz-Wettbewerbe mit Überraschungspreisen, vielfältige kulinarische Angebote der Studenten und der Mensa sowie Sportvorführungen. Von besonderem Unterhaltungswert für die Studenten war das über den gesamten Tag gehende Beachvolleyball-Turnier mit den Professoren unter dem Motto "Teach on the beach!", bei dem die Professoren erwartungsgemäß das Nachsehen hatten und - zu ihrem Bedauern - keinen der ersten drei Plätze erringen konnten. Die Sozialpädagogik-Studenten der BA sorgten für eine ganztägige Betreuung der kleinen Besucher mit Bastel-, Mal- und Schminkangeboten, zusätzlich gab es Ponyreiten.
Und auch für Prominenz war gesorgt. So ließ es sich Thüringens Finanzministerin Birgit Diezel nicht nehmen, dem Campusfest einen Blitzbesuch abzustatten. Ermöglicht wurde das Campusfest durch die großzügige Unterstützung der Partnerunternehmen und Fördervereine der Berufsakademien Gera und Eisenach, der Stadtverwaltung Gera und der IHK Gera.

( 20.06.2008 )

zurück