Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Blumen blühen auf den Brücken

Nicht erst seit der Bundesgartenschau 2007 kümmert sich der Buga-Förderverein, der sich jetzt Verein zur Förderung der nachhaltigen Idee der Buga nennt, um die Brückenbepflanzung. "Schon das vierte Jahr", freut sich Vorstandsmitglied Friedrich Thie. Als sich die Stadt zum ersten Mal dem Wettbewerb "Entente florale" stellte, und einen Sieg davor trug, hatte der Verein einen nicht geringen Anteil daran. Die Idee, die Geraer Brücken mit schön bepflanzten Blumenkübeln zu schmücken, fand großen Anklang. 2009 kann sich Gera wieder dem floralen Wettbewerb stellen. Dazu möchte der Verein seinen Beitrag leisten. "Außerdem sind die geschmückten Brücken doch auch ein schöner Anblick für Besucher und Bewohner", meint Friedrich Thie.
Dieser Tage erhielt die Untermhäuser Brücke ihren Blumenschmuck. Bärbel Wagner vom Verein ist überaus glücklich, dass sie nicht nur auf Vereinsmitglieder bauen kann, sondern dass sich viele Helfer am Aufstellen und Bepflanzen beteiligen. Ein großes Dankeschön richtete sie an das Christliche Jugenddorf (CJD), das nicht nur die Pflanzen in ihrer Gärtnerei heranzog, sondern auch bei der Pflanzaktion dabei war. "Die Erde lieferte die Deponie Untitzt, den Transport der Kübel besorgte die Ostthüringer Wasser- und Abwasserversorgung (OTWA), und die Gärtnerei Biehle lieferte Wasserkästen", zählt sie auf.
Bereits geschmückt ist der Pöppelner Steg am Buga-Gelände. Hier sei ihr Nachbarschaftsverein "In-der-klebrig" in die Spur gegangen, bedankt sie sich auch bei ihm. Weitere Pflanzkübel werden auf der Kuba-Brücke und auf der Heinrichsbrücke aufgestellt. Gegossen und gepflegt werden die Blumen von Vereinsmitgliedern, die sich das Wasser zumeist aus der Elster holen müssen.

( NG/hs, 23.05.2008 )

zurück