Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Programm der Fledermausnacht

Die 3. Fledermausnacht findet am Freitag, 25. April, 19.30 Uhr, in der St. Annen-Kirche zu Hundhaupten statt. Diese schon fast zu einer Tradition gewordenen Meetings von Tierfreunden werden von der Unteren Naturschutzbehörde Greiz, der Interessengemeinschaft Fledermausschutz und -forschung in Thüringen, dem Gemeinderat und der Kirchgemeinde Hundhaupten organisiert.

Nach dem Besucheransturm zu beiden vorausgegangenen Veranstaltungen wollen wir natürlich wieder durch eine überzeugende Programmgestaltung einen möglichst großen Interessentenkreis anlocken. Es ist unstrittig, dass Natur- und Artenschutz nicht über das schlechte Gewissen gefördert werden kann. Menschen schützen eher nur, was sie kennen. Da Fledermäuse sehr versteckt und heimlich leben, wissen viele kaum etwas über jene seltsamen Geschöpfe, die lautlos durch die Nacht huschen, mit den Ohren "sehen" und mit den "Händen" fliegen. Diese Unkenntnis führt zu unbegründeten Vorurteilen und Ängsten.
Unser Ziel ist es, Mitbürgern interessante Informationen über diese faszinierenden und hochnützlichen Insektenjäger zu vermitteln. Da ihre Existenz stark bedroht ist, wollen wir primär mit der Veranstaltung erreichen, dass möglichst viele neue, engagierte Fledermaus-Freunde gewonnen werden.
Vorgesehen ist, von 15.30 bis 17.30 Uhr, ein Fledermausfest für Kinder durchzuführen. Es beginnt mit einem Dia-Vortrag über Fledermäuse in Thüringen. Zu dem Zeitpunkt sind auch schon die Infrarotkameras im Kirchturm installiert, die Bilder aus der Fledermauswochenstube auf eine Leinwand übertragen. Daran schließt sich ein Quiz an. Wer bei dem Vortrag gut zuhört, wird die Fragen gewiss richtig beantworten und vielleicht einen Preis gewinnen. Weiterhin können vorgefertigte Fledermaus-Kästen unter Anleitung montiert werden. Die Kinder haben auch die Möglichkeit, eine Runde zu Reiten.
19.30 Uhr beginnt die Abendveranstaltung. Wesentliche Programmpunkte sind u.a. ein interessanter Lichtbildvortrag-Vortrag des Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Fledermausschutz und -forschung in Thüringen, Martin Biedermann. Er wird Spannendes über Vorkommen und Schutz der Thüringer Fledertiere berichten.
Ein besonderer Höhepunkt erwartet uns mit dem der Auftritt von Dietmar Nill. Er gehört seit Jahren zu den ganz großen deutschen Tier- und Naturfotografen. Fünf Mal wurde er von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen zum Naturfotografen des Jahres gewählt. Kein Wunder: Seine Bilder faszinieren, strahlen eine einzigartige Lebendigkeit aus und sind wahre Dokumente des Lebens in der Natur. Sein Lichtbildervortag hat das Thema: Faszination Fledermäuse- eine Reise durch die Nacht.
Doch wir haben noch mehr zu bieten. Das Gemeindehaus, in dem auch die gastronomische Versorgung gesichert wird, ist nach dem Ende der Veranstaltung Schauplatz einer Fledermaus-Disko unter dem abenteuerlichen Motto "Tanz der Vampire". Zwischendurch sollte man aber immer wieder einen Blick auf den Kirchturm werfen - bei Einbruch der Dunkelheit verlassen die "Kobolde der Nacht" ihr Quartier, um sich die Bäuche mit Insekten zu füllen.






( Richard Müller, 18.04.2008 )

zurück